Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Automobilia Auktion Ladenburg

Versteigerung: Prädikat "Historisch besonders wertvoll"

51 Bilder

Angesichts von 2.930 Lots ist ein Auktionsmarathon am 8. und 9. Mai in Ladenburg zu erwarten. Die Höhepunkte der Frühjahrsveranstaltung sind Hermann Lang-, Emil Bremme- und Emil Jellinek-Kollektionen.

06.05.2009 Powered by

Herrmann Lang war einer der erfolgreichsten Silberpfeil-Piloten der Dreißiger und startete nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst auf Veritas, bis Mercedes sich 1951 wieder im Motorsport engagierte. In der Kollektion, die jetzt zur Versteigerung kommt, sind persönliche Gegenstände des 1987 verstorbenen Stuttgarters: Teilnehmerplaketten, Urkunden und Siegestrophäen. Höhepunkte sind ein Konvolut aus mehr als 300 Privataufnahmen sowie ein Fotoalbum mit 86 Fotografien.

Ebenfalls einzigartige Zeitdokumente hält das Los 1304 bereit. Hinter der Nummer verbirgt sich ein Konvolut von mehr als 70 Einzelstücken aus dem ehemaligen Besitz von Emil Bremme. Bremme gehörte zu den Rennfahrern der ersten Stunde. Er startete 1909 auf dem ehemaligen Siegerwagen von Camille Jenatzy, einem Gordon Benett. Aus diesem Jahr stammt das Merkbuch für Automobilfahrer, das zu dem Konvolut gehört. Später pilotierte er verschiedene Bugatti-Modelle. Zu der Sammlung gehören weiterhin Fotografien und Briefe – darunter einer an Ettore Bugatti mit einem Bericht über einen 2,3-Liter-Kompressor-Rennwagen der Marke aus Molsheimer.

Darüber hinaus werden Kollektionen von Fritz Nallinger (Mercedes-Konstrukteur) , Josef Kales (Porsche-Konstrukteur), Michel Weber (Rennfahrer für Porsche) und Theo Helfrich (Rennfahrer auf Veritas und Mercedes) angeboten. Helfrichs Rennanzug, Webers Rennberichte und Kales' technische Zeichnungen gehören zu den Höhepunkten der Auktionslose.
 
Für hohe Gebote dürften auch die zahlreichen Lohner-Porsche-Konstruktionszeichnungen und -Blaupausen aus der Zeit um 1900 sorgen.
 
Dem Titel entsprechend komplettieren zahlreiche Automobilia wie Filmplakate, Bücher, Modellautos, Kühlerfiguren und eine große Zahl Zweirad relevanter Stücke die Auktionslose.

Die Auktion beginnt am 8. Mai um 10 Uhr. Bis 19 Uhr kommen die Lots Nummer 1 bis Nummer 1.600 unter den Hammer. Am Samstag, 9. Mai, werden ab 10 Uhr bis 19 Uhr die weiteren Lose versteigert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk