Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autos zum Kleben und Spenden

Foto: Wohlfahrtsmarke

Am 2. 10. gibt Bundesfinanzminister Hans Eichel die neuen Wohlfahrtsbriefmarken heraus. Der Wohlfahrtsmarkensatz 2003/04 knüpft thematisch an die erfolgreiche Oldtimerserie des Vorjahres an und umfasst fünf Einzelmarken mit deutschen Klassikern der Automobilgeschichte.

02.10.2003

Die neuen Postwertzeichen zieren dabei ein Wartburg 311 Coupé, ein Opel Olympia Rekord P1, ein Porsche 356 B Coupé, ein Ford Taunus 17 M P3 sowie ein Auto Union 1000 S.

Im Rahmen eines Festakts wird der Bundesfinanzminister die neuen Briefmarken an Bundespräsident Johannes Rau als Schirmherrn des Sozialwerks Wohlfahrtsmarken in dessen Dienstsitz in Schloss Bellevue überreichen.

Der Zuschlagserlös von 20, 25 beziehungsweise 56 Cent je verkaufter Wohlfahrtsmarke kommt der sozialen Arbeit von Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Paritätischem Wohlfahrtsverband, DRK, Diakonie und der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland zu Gute. Gefördert werden unterschiedlichste Projekte: vom Kindergarten und Jugendclub über die Unterstützung alter, kranker und behinderter Menschen bis hin zu Hilfen für Opfer von Krieg und Naturkatastrophen. Seit 1949 konnten insgesamt rund 3,7 Milliarden Wohlfahrtsmarken mit einem Zuschlagswert von gut 520 Millionen Euro verkauft werden.

Die neuen Wohlfahrtsmarken sind vom 9. Oktober 2003 bis Ende Januar 2004 bei der Post, das ganze Jahr über bei den Einrichtungen und Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege und im Shop unter www.wohlfahrtsmarken.de erhältlich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige