Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autosparte hält Fiat SpA in den Miesen

Foto: Fiat

Die Autosparte hält Fiat weiterhin tief in der Verlustzone. Im dritten Quartal 2003 konnte der Turiner Mischkonzern seinen operativen Verlust zwar von 339 Millionen auf 285 Millionen Euro verringern.

31.10.2003

Dennoch verfehlte die angeschlagene Gruppe die Analystenprognosen, die operative Verluste zwischen 200 Millionen und 283 Millionen Euro erwartet hatten. Der Quartals-Fehlbetrag sank im Jahresvergleich von 413 Millionen auf 84 Millionen Euro.

Bei der Veröffentlichung der Zahlen machte die Fiat SpA am Freitag (31.10.) die krisengeschüttelten Autosparte für die tiefroten Zahlen verantwortlich. Ihr operativer Verlust sank in Jahresfrist nur geringfügig von 340 Millionen auf 314 Millionen Euro. Der Konzernumsatz sei von 11,99 Milliarden auf 9,8 Milliarden Euro gesunken. An der Mailänder Börse gab die Fiat-Aktie nach Bekanntwerden der Zahlen um 2,75 Prozent nach.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden