Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autounfall

Jörg Haider tödlich verunglückt

Foto: dpa

Update ++ Jörg Haider, österreichische Rechtspopulist und Kärntner Landeshauptmann (Ministerpräsident), ist am Wochenende bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt.

13.10.2008

Haider ist vor seinem tödlichen Autounfall viel zu schnell gefahren. Der 58-Jährige sei zum Zeitpunkt des Unfalls in der Nacht zum Samstag mit 142 km/h doppelt so schnell unterwegs gewesen wie auf der Strecke erlaubt, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Sonntag (12.10.). Sein Dienstwagen sei technisch völlig in Ordnung gewesen, sagte die Staatsanwaltschaft nach der Untersuchung des Wracks.

Haider war mit seinem Dienstwagen auf dem Heimweg von einer Feier bei Klagenfurt nach einem Überholmanöver von der Straße abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Obwohl er angeschnallt war, starb er sofort an schwersten Verletzungen. Dies sowie einen einen Blutalkoholpegel von 1,8 Promille habe die Obduktion seiner Leiche ergeben.

"Er hat keinerlei Überlebenschance gehabt", sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, Gottfried Kranz. Bei Haider seien mehrere schwere Verletzungen festgestellt worden, von denen schon eine einzige zum sofortigen Tod geführt hätte. Seine schwere Limousine wurde bei dem Unfall völlig zerstört. Unter anderem fehlten Fahrer- wie Beifahrertür, und die Windschutzscheibe war zersplittert.

Auf der Strecke gilt ein Tempolimit von 70 km/h, knapp 100 Meter nach dem Unfallort wird es auf 50 km/h geändert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige