Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autoverkauf

Bosch mischt mit

Deutschlands größter Zulieferer Bosch steigt in den Autohandel ein. Dazu wurde für die freie Servicekette des Hauses ein Handelskonzept namens "Bosch-Service Car Center“ geschaffen.

15.10.2002

Deutschlands größter Automobilzulieferer Bosch steigt in den Autohandel ein. Dazu wurde für die freie Servicekette des Hauses ein Handelskonzept namens "Bosch-Service Car Center“ geschaffen. Wie der Konzern mitteilt, soll die Zahl der Betriebe von derzeit 650 bis zum Jahr 2005 auf rund 1.000 steigen - wieviele den Fahrzeugverkauf anbieten werden, steht jedoch noch nicht fest. Eines ist allerdings klar: Das Unternehmen schielt auf jene Betriebe, die von den Herstellern wegen der Neuordnung des Autovertriebs durch die EU (GVO - Gruppenfreistellungsverordnung) aussortiert wurden, sie bringen genügend Handelserfahrung mit.

Bosch selbst will den Autoverkauf nicht steuern, das oblige den Werkstätten, erklärt die Firmenzentrale. Sie selbst sollen entscheiden, ob sie Wert auf Gebraucht- oder Neuwagen legen. Das Handelskonzept ziele auf Unterstützung und nicht Steuerung ab, heißt es offiziell. Dennoch verspricht sich Bosch viel vom Fahrzeughandel. Er soll für neue Kunden sorgen und den Ersatzteilabsatz ankurbeln.

Weitere Informationen zu den Bosch-Plänen finden Sie im neuen Heft von auto motor und sport, Ausgabe 22, ab 16. Oktober am Kiosk.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden