Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autozukunft

Baby-Rolls und BMW-Luxus

Foto: Mark Stehrenberger 7 Bilder

Viel Bewegung im automobilen Oberhaus, neue Modelle sollen den Markt unter Dampf halten. Ganz vorne mit dabei ist BMW. Der freie Designer Mark Stehrenberger gibt für auto-motor-und-sport.de Ausblicke auf den Baby-Rolls, BMW X6 und 1er BMW Cabrio. 

16.01.2007 Frank Volk

community: Übernimmt sich BMW?

Bei BMW und seinem Luxus-Ableger Rolls-Royce tut sich was. Beschlossene Sache ist der "kleine" Rolls-Royce, wobei klein relativ zu sehen ist. Der Baby-Rolls teilt Maße und technische Basis mit der nächsten Generation des 7er BMW. Die Verwandschaft zum 7er spiegelt sich auch im Produktionsort wieder: Gebaut werden soll der Rolls nicht in Goodwood sondern in Dingolfing. Nach Aussagen von RR-Chef Ian Roberson ist die Entwicklung für das Fahrzeug auf gutem Weg. Preislich wird der kleine Rolls zwischen 250.000 und 350.000 Dollar liegen. Der aktuelle Rolls-Royce Phantom startet bei 330.000 Dollar.

Baby-Rolls aus Dingolfing

Optisch ist der kleine Rolls stark an das aktuelle Design der britischen Luxusmarke angelehnt, als mögliches Derivat wird zur Limousine ein Coupé gehandelt. Befeuert werden soll das Edelgefährt von einem BMW V12.

Widersprüchliche Informationen gibt es noch darüber, wann der Baby-Rolls an den Markt kommen wird. Wahrscheinlichster Termin: Nach dem 2008 kommenden 7er BMW zu Jahresbgeinn 2009. Großgedränge dürfte dann im Segmenet der verkleinerten Luxuswagen herrschen: Bentley und Maybach planen praktisch zeitgleich mit ähnlichen Modellen an den Start zu gehen.


BMWs X-files

Weitergesponnen wird darüber hinaus bei BMW das X-Thema. Zu X3 und X5 soll sich noch der X6 gesellen. Dabei ist der X6 als sportlich-luxuriöses Sports Acitivity Coupé (ob der X6 den Zusatz "SAC" bekommen wird oder X-Sport steht noch nicht fest) angelegt, womit schon gesagt ist, dass das Ladevolumen nicht zu den primären Entwicklungszielen des Fahrzeugs zählt. Die Linienführung ist deutlich sportlicher, aggressiver als beim X5 und durch das coupéhafte Dach handelt es sich beim X6 auch nur um einen Fünfsitzer. Angetrieben werden soll der X6 wahlweise von Sechs- oder Achtzylindermotoren, zudem soll bei ihm das neue Sport-Automatik-Getriebe zum Einsatz kommen.

Neues bei BMW nicht nur in der Luxus-Liga, auch darunter tut sich einiges. Aktuell gab es die ersten Bilder vom Facelift und Dreitürer des 1er BMW, einen gezeichneten Ausblick auf das für Frühjahr 2008 geplante 1er-Cabrio hat Mark Stehrenberger zu Papier gebracht. Als letzte der 1er-Derivate soll dann noch im Herbst 2008 eine Stufenheck-Variante für den US-Markt kommen.


community: Übernimmt sich BMW?



Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden