Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tempolimit in Baden-Württemberg

Tempo 120 auf A81 und A96 abgesagt

Tempolimit Foto: Archiv

Im Rahmen eines Modellversuchs wollte Baden-Württemberg ein Tempolimit auf der Autobahn A 96 (zwischen Wangen und Aitrach) und auf der A 81 (zwischen dem Kreuz Hegau und Bad Dürrheim) einführen. Jetzt wurde der Modellversuch abgeblasen.

12.08.2016 Uli Baumann 1 Kommentar

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) gibt laut einem Bericht der Schwäbischen Zeitung seine Pläne auf, auf Autobahnabschnitten eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 zu testen. Offenbar gibt es rechtliche Probleme. Wie ein Sprecher des Ministeriums bestätigte, will Hermann nun prüfen, kürzere Abschnitte auf den Autobahnen mit einem Tempolimit zu belegen. Diese müssten dann aber – anders als beim Modellversuch geplant – jeweils mit konkreten Gefährdungen begründet werden.

Mit der Einführung des Tempolimits wollte die Landesregierung herausfinden, ob sich dadurch die Unfallzahlen und der Verkehrslärm senken lassen. Der Modellversuch war zunächst auf vier Jahre angelegt. Ein gleichzeitiges generelles Lkw-Überholverbot auf diesen Strecken war allerdings nicht eingeplant.

Generelles Tempolimit in Sicht

Der Modellversuch hätte als Vorbild für ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen gelten sollen. Man habe bewusst Strecken ausgewählt, „die repräsentativ sind für das überwiegende BAB-Streckennetz“, heißt es in der Beschreibung des Pilotprojekts. Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit sei die Hauptursache für Unfälle auf Autobahnen.

Der gewählte Streckenabschnitt auf der A81, die bislang in weiten Teilen ohne Tempolimit war, ist unter anderem bei Testfahrern der Automobilindustrie beliebt, die dort ihre Erlkönige ausfahren können.

Bundesverkehrsminister gegen Modellversuch

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) war schon bei der Bekanntgabe des Modellversuchs gegen Tempolimits auf zwei baden-württembergischen Autobahnen. Er erteilt den Plänen des Landeskollegen Hermann eine Absage. In einem Schreiben an Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) schrieb Dobrindt, dass ein generelles Tempolimit auf Autobahnen nur der Bundesverkehrsminister mit Zustimmung des Bundesrates erteilen könne. Es gebe keine Rechtsgrundlage für den Modellversuch.

Umfrage
Tempo 120 auf deutschen Autobahnen?
Ergebnis anzeigen
Neuester Kommentar

Ich verstehe den Reiz kein Tempolimit auf der Autobahn zu haben. Aber die meisten machen sich was vor, im Bereich Umweltschutz, denn der Verbrauch schiesst einfach in die Höhe wenn man 160 oder mehr fährt. Hier finden ein kleiner Selbstbetrug statt und dazu steht das ganze noch im Widerspruch zu all den Anstrengungen der Bürokratie, die Emissionen zu minimieren um die Luftreinhalteverordnungen einhalten zu können. Am Ende, die Empörung über VW, selber aber mit 180 auf der Autobahn brettern, zeigt wieder, die Schuld und Verantwortung liegt immer bei den anderen.

OneCent 31. August 2016, 09:40 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige