Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bahncrash mit Krankenwagen

Foto: Archiv

Beim Aufprall eines Güterzuges auf einen Krankenwagen sind in Hattingen (Nordrhein-Westfalen) fünf Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer.

01.08.2006

Wie die Polizei am Dienstag (1.8.) berichtete, war der Rettungswagen am Montagabend beim Wenden auf einem Bahnübergang mit einem Hinterrad in den Gleisschotter geraten und hatte sich festgefahren. Der Zug raste trotz Vollbremsung in den Wagen. Der Schaden wird auf fast 200.000 Euro geschätzt.

Der 45 Jahre alte Fahrer des Krankenwagens, sein 30 Jahre alter Rettungsassistent sowie ein 59 Jahre alter Patient kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Der 41-jährige Lokführer und sein 47 Jahre alter Rangierbegleiter erlitten leichte Verletzungen.

Der Krankenwagen war wegen eines Notfalls in einen Ruderclub gerufen worden. Weil auf dem Clubgelände nicht genug Platz zum Wenden war, wurden die Schranken am Bahnübergang geöffnet. Der Lokführer wurde zwar kurz vor dem Bahnübergang gewarnt, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden