Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Baja 300 Powerdays 2009

Jumps, Drifts und Party ohne Ende

Baja 300 Powerdays 33 Bilder

Vom 24. bis 26. Juli 2009 fanden die ersten Baja 300 Powerdays in Deutschland statt. Was bisher nur reine Show war, soll ab dem kommenden Jahr als echtes 300-Meilen-Rennen rund um das Naturstadion in der Lausitz etabliert werden.

27.07.2009 Powered by

Das kündigte Hauptinitiator Armin Schwarz auf der Pressekonferenz zur Eröffnung der Baja 300 Powerdays Germany gemeinsam mit dem Amerikaner und Chef der US-Offroadserie Score Sal Fish an. Im Juli 2010 soll dann der Startschuss für das 300-Meilen-Offroadrennen nach dem Vorbild der legendären Baja 1000 Mexiko fallen. Dann auch wieder kombiniert mit einem Mega-Event wie 2009, bei dem außer Rallye-Autos, Buggys und Trucks auch jede Menge Motocrosser und Freestyle-Motorradfahrer am Start sein werden.

Offroad-Spektakel mit Stars zum Anfassen

Für die Action auf dem riesigen Offroadgelände in Boxberg/Oberlausitz  sorgten in diesem Jahr unter anderem Stars wie Petter Solberg, Nasser Al Attiyah, Jesse James, B.J. Baldwin, Ken Block, Gigi Galli, Cyril Despres, Matthias Kahle oder Mark Wallenwein. Trotz zum Teil heftiger Regenschauer am Samstag, boten alle 47 Fahrer der fünf unterschiedlichen Fahrzeugklassen den Fans eine gigantische Show.

Dabei spielten die Renn-Ergebnisse des Tages eher eine Nebenrolle. Der Spaß stand im Vordergrund und so gab es für die Fans auch die Gelegenheit ihre Stars hautnah zu erleben, sich direkt  Autogramme zu holen und die einzelnen Fahrzeuge aus der Nähe zu betrachten. Auch das Fahrerlager war für die Zuschauer frei zugänglich, so dass sie auch mal den Mechanikern und den einzelnen Teams bei der Arbeit über die Schulter schauen konnten. Außerdem wurde für ein umfangreiches Abendprogramm mit Mexican Party und einem Race-Night-Ausklang im riesigen Festzelt gesorgt.

In den Augen von Sal Fish, dem Chef der US-Rennsportserie Score also ein voller Erfolg:  „Was ich jetzt hier bei den Baja 300 Powerdays Germany sehe, stimmt mich äußerst zuversichtlich. Ich kann nur sagen: Dankeschön an Armin und den Rallye-Renn- und Wassersportclub Lausitz, die dies hier Wirklichkeit werden ließen.“ Die Offroad-Fans waren begeistert und werden sicherlich auch 2010 wieder zahlreich in die Lausitz reisen.

Weitere Schnappschüsse vom Event findet ihr auf  auto-motor-und-sport.de.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk