Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Barcelona Test 1

Generation 2009

Foto: BMW Sauber 36 Bilder

Bei den ersten Testfahrten nach dem großen Finale in Interlagos haben einige Teams in Barcelona bereits die neuen Aerodynamik-Elemente des Jahrgangs 2009 präsentiert.

17.11.2008 Tobias Grüner Powered by








Ein verstellbarer Flügel vorne, ein schmaler und hoher Flügel hinten und sonst fast gar keine Flügel mehr - willkommen in der Formel 1-Welt der Generation 2009. Am deutlichsten präsentierte BMW-Sauber am Montag (17.11.) in Spanien, was die F1-Fans in der kommenden Saison aerodynamisch erwarten können.

Der von Robert Kubica pilotierte stark modifizierte F1.08 ist allerdings noch längst nicht die finale Version, mit der BMW Ende März 2009 in Melbourne an den Start gehen wird. Der F1.09 wird seinen ersten öffentlichen Rollout erst am 20. Januar im spanischen Valencia feiern. Bis dahin müssen die alten Modelle als Versuchsträger herhalten. 

Parallel zur neuen Aerodynamik arbeitet BMW-Sauber derzeit fieberhaft an der Entwicklung des Hybrid-Systems KERS, das möglichst rechtzeitig zum Saisonauftakt 2009 einsatzbereit sein soll. Christian Klien führte am Montag das Testprogramm für das neue System fort. Bei McLaren war Pedro de la Rosa im Zeichen der Hybrid-Forschung unterwegs.

Auch Honda und Williams mit neuen Flügeln

Neben BMW testete auch Williams mit Nico Hülkenberg am Steuer den auffälligen Heckflügel. Honda montierte dagegen nur den verstellbaren Frontflügel. Mit den Reglement-Änderungen soll 2009 das Überholen wieder erleichtert werden. Andere Teams wie McLaren-Mercedes oder Ferrari simulierten die reduzierten Abtriebswerte, indem sie einfach wichtige Zusatzflügel und Luftleitbleche wegließen.

Neben Aerodynamik und KERS testeten die Teams auch die dritte große Änderung im Reglement: Slickreifen. Ausrüster Bridgestone brachte für jedes Team mehrere Sätze der beiden härteren Mischungen an den Circuit de Catalunya. Einige Teams testeten zum besseren Vergleich mit bisherigen Daten trotzdem noch die alten Rillenreifen.

Während das Stammpersonal zumeist noch im verdienten Urlaub weilte, konnten Beobachter vor allem neue Gesichter hinter dem Steuer erkennen. Für besonderes Aufsehen sorgte dabei ein neuer Mann im Red Bull-Overall: Rallye-Rekordchampion Sebastien Loeb durfte am Montag im F1-Cockpit sein Rundstreckentalent unter Beweis stellen und ließ am Ende des Tages die achtschnellste Zeit notieren.

Neue Gesichter bei Honda und Toro Rosso

Bei Honda begannen dagegen die Auswahltests für das zweite Cockpit neben Jenson Button. Zunächst musste Lucas di Grassi sein Können zeigen, dann durfte Bruno Senna, der Neffe des ehemaligen Weltmeisters Ayrton Senna, hinters Steuer. Auch Testpilot Alexander Wurz war aktiv im Einsatz.

Auch bei Toro Rosso ging die Suche nach einem Vettel-Ersatz in die nächste Runde. Takuma Sato und Sebastien Buemi teilten sich zum Test-Auftakt das Cockpit. Dabei hatte der Japaner am Ende  die Nase leicht vorne und ließ sich zudem die Tagesbestzeit notieren. Wegen den vielen verschiedenen Konfigurationen konnten aus dem Zeitenvergleich keine großen Schlüsse über die Stärken der Teams gezogen werden.

Zeitentabelle Barcelona Test 1

FahrerTeamZeitAbstandRunden
1. Takuma SatoToro Rosso1:20.763
121
2. Sebastien BuemiToro Rosso1.21.071+0.308117
3. Alex WurzHonda1:21.198+0.43577
4. Pedro de la RosaMcLaren-Mercedes1:21.417+0.65465
5. Luca BadoerFerrari1:22.038+1.27593
6. Gary PaffettMcLaren-Mercedes1:22.235+1.47247
7. Robert KubicaBMW Sauber1:22.341+1.57856
8. Sebastien LoebRed Bull1:22.503+1.74082
9. Nelson Piquet Jr.Renault1:22.560+1.79780
10. Christian KlienBMW Sauber1:22.883+2.12053
11. Nico HülkenbergWilliams1:23.467+2.704116
12. Vitantonio LiuzziForce India1:23.794+3.03186
13. Adrian SutilForce India1:23.832+3.06988
14. Marc GenéFerrari1:24.117+3.35432
15. Brumo SennaHonda1:24.343+3.58039
16. Giedo van der GardeRenault1:24.908+4.14527
17. Lucas di GrassiHonda1:25.512+4.74948

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige