Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bau-Pause

Beetle auf der Kriechspur

Volkswagen hat die Beetle-Produktion im mexikanischen Werk Puebla von Montag (14.4.) an für zwei Wochen gestoppt.

15.04.2003

Volkswagen hat die Beetle-Produktion im mexikanischen Werk Puebla von Montag (14.4.) an für zwei Wochen gestoppt. Grund: Die Volkswagen-Tochter will wegen nachlassender Nachfrage im In- und Ausland einen Aufbau von Lagerbeständen verhindern. "Damit wurde lediglich eine Woche aus den geplanten Sommerferien vorgezogen," sagte Unternehmenssprecher Günther Scherelis. Puebla ist weltweit das einzige Werk des VW-Konzerns, das den New Beetle produziert. Vom Produktions-Stopp betroffen ist somit auch das Beetle Cabrio, das erst Mitte Februar in Deutschland debütierte.

Das Retro-Modell wird in 80 Länder exportiert, darunter vor allem in die USA. Jose Luis Rodriguez, Chef der 10.000 Mitglieder starken Gewerkschaft des VW-Werkes im zentralmexikanischen Werk, sagte: “Der Produktions-Stopp ist für die Zeit vom 14. bis zum 28. April festgelegt worden.“ Die Beschäftigten des Werkes stimmten der Maßnahme Ende letzter Woche kurzfristig zu. Nach Angaben des Gewerkschaftsbosses wird das Produktionsziel von rund 335.000 Fahrzeugen (inklusive den Käfer- und Jetta-Modellen) in diesem Jahr durch die zweiwöchige Unterbrechung der Fertigung aber nicht gefährdet.

In Deutschland wurden im Jahr 2002 knapp 7.500 New Beetle neu zugelassen. Das Cabrio soll 2003 für neuen Schwung sorgen. Allein vom Oben-ohne-Modell will VW in diesem Jahr 9.000 Stück verkaufen. Bis Anfang April lagen nach Angaben des Unternehmens schon 6.100 feste Bestellungen vor. Seit der Markteinführung 1998 wurden in Westeuropa nach Angaben des Unternehmens über 154.000 New Beetle verkauft.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden