Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bauma Baumaschinenmesse 2013

Giganten der Baustelle

Bauma Messe 2013 Bagger Muldenkipper Radlader Foto: Torsten Seibt 47 Bilder

Wer die echten XXL-Stahlmonster live erleben möchte, muss nach München. Wir waren auf der Bauma und zeigen die gröbsten Geräte.

15.04.2013 Torsten Seibt Powered by

Männer müssen nach München. Zumindest, wenn Bauma ist. Die größte Baumaschinemesse der Welt findet nur alle drei Jahre statt – aus gutem Grund. Für die Aussteller ist es ein unglaublicher Kraftakt, die Exponate auf das Messegelände im Osten der Landeshauptstadt zu bekommen – einen 250 Tonnen schweren Schaufelbagger fährt man nicht mal eben mit dem Autotransporter auf den Messestand.

Bauma 2013 – größte Messe der Welt

Und wie die teils gigantischen Ausstellungsstücke ist die gesamte Messe ein Superlativ. Zuletzt 550.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche machen die Bauma zur weltgrößten Fachmesse überhaupt – wer hier versucht, an einem einzigen Tag alles zu sehen, hat spätestens nach der halben Wegstrecke verloren. Rund eine halbe Million Besucher werden zur diesjährigen Bauma erwartet, die sich vom Betonrüttler bis zur Pipeline-Verlegung über alles informieren können, was gräbt, baut und buddelt. Das nimmt teilweise bizarre Ausmaße an – wo sonst würde man als "Messestand" ein komplettes Kieswerk aufbauen?

Doch auch bei "normalen" Herstellern ist schon alleine der Messeauftritt ein ungläubiges Staunen wert. So hat der deutsche Baumaschinen- und Kran-Spezialist Liebherr eine eigene kleine Messestadt ins Freigelände gebaut. Kein Wunder, wenn schon die kleineren Exponate die Fläche eines feudalen IAA-Standes einnehmen.

Bauma 2013 – anfassen erlaubt

Und so spannend es für Fachbesucher sein mag, der Produktion eines Leichtbetonsteines beizuwohnen (auch solche Produktionsstraßen schmücken die Bauma) – die richtig grellen Geräte haben einfach nur unanständig viel Hubraum und können mit einer Handbewegung am Bedienhebel ganze Häuserblocks vaporisieren. Monster-Muldenkipper, gigantische Radlader und Endzeit-Schaufelbagger, die üblicherweise nur in den großen Bergbauminen dieser Welt rund um die Uhr schuften und allenfalls mal auf Spartensendern im TV zu betrachten sind. Auf der Bauma kann man sie anfassen und teils sogar mal probesitzen.

In unserer Fotogalerie nehmen wir Sie mit zu unseren Rundgang auf der Bauma 2013. In den Bildunterschriften werden die Monster-Maschinen erklärt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige