Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bentley State Limousine

So lässt sich die Queen fahren

Bentley State Limousine Foto: Bentley 9 Bilder

Am Dienstagabend (23.6.2015) wird Queen Elisabeth II. in Berlin-Tegel landen – ihr Bentley hat bereits vor einigen Tagen deutschen Boden betreten. Vor der britischen Botschaft wurde die 6,22 Meter lange Limousine vom Trailer gerollt.

23.06.2015 Holger Wittich

Queen-Bentley ist 11 Millionen Euro wert

Der Wert der Limousine wird mit rund 11 Millionen Euro angegeben. Seit 2002 nutzt die Queen den Bentley als Staatskarosse. Ein zweites Modell wird in Reserve gehalten. Auf Basis eines alten Arnage - dessen Radstand um fast 29 Zentimeter verlängert wurde - kommt die Bentley State Limousine auf zwei Meter Breite und eine Höhe von 1,77 Meter. Angetrieben wird die "Kutsche" von einem V8-Motor, der aus 6,75 Liter Hubraum 406 PS schöpft. Das maximale Drehmoment wird mit 825 Nm bei 3.250/min. angegeben.

Diese Kraft lässt Queen-Chauffeur Joe Last per Viergangautomatik auf die Hinterräder los – wenngleich Elisabeth II. sicher nicht von einer brachialen Beschleunigungsarie in die Sitze gedrückt werden wird. In einem speziellen Getriebemodus - "Processional Speed" - rollt der Bentley mit 14 km/h an den Untertanen vorbei.

Degen und Orden sollen nicht klappern

Der Bentley ist in einem speziellen Rot und Schwarz lackiert und verfügt über die Embleme der Königin auf den Türen. Diese sind auch als Kühlerfigur und als Dach-Element zu sehen. Ein Glasdach sowie ein großes Heckfenster lassen viele Blicke auf die Monarchin zu, wenn sie winkend durch die Straßen rollt.

Die Fenster aus Panzerglas lassen sich vollständig herunterfahren – angeblich soll das britische Könighaus bei der Entwicklung auf ungetönte Fensterscheiben bestanden haben. Für den Innenraum sind Stoffbezüge für die Sitze sowie einen Innenraumbeleuchtung für Nachtfahrten vorgesehen. Auf Holz und Metallapplikationen an den Sitzen wurde verzichtet, um das laute Klappern von Degen oder Orden der Paradeuniform des Prinzgemahls zu verhindern.

Für einen staatstragenden Ausstieg geben Selbstmördertüren viel Platz für Königin und hoheitliche Kopfbedeckungen. Die Türen können in einem Winkel von 87 Grad geöffnet werden. Das Fahrzeuggewicht von knapp 3,4 Tonnen lässt auf eine umfangreiche Sicherheitsausstattung schließen. Übrigens: Designer Dirk van Brackel, unter anderem verantwortlich für den Bentley Continental GT, hat die Bentley State Limousine gezeichnet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden