Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bernhard

Neue Spekulationen um Abgang

Foto: Achim Hartmann

Die seit Wochen andauernden Spekulationen über einen Abgang von VW-Markenchef Wolfgang Bernhard reißen nicht ab. Er werde gehen, nachdem der VW-Aufsichtsrat im Januar die Neuordnung der Aufgaben im Vorstand beschlossen hat.

29.12.2006

Dies berichtete das amerikanische "Wall Street Journal" in seiner Online-Ausgabe am Freitag (29.12.). Als Quelle gab die gewöhnlich sehr gut informierte Zeitung "unterrichtete Personen" an.

Die Gerüchte über Bernhards Abschied klangen in den vergangenen Wochen immer wieder bereits sehr konkret - erfüllten sich jedoch bisher nicht. Zunächst war darüber im November unmittelbar nach dem Wechsel an der Volkswagen-Konzernspitze von Bernd Pischetsrieder zu Winterkorn massiv spekuliert worden. Mitte Dezember berichtete der "Spiegel" Bernhard habe seinen Rücktritt angeboten.

Bernhard war nach Wolfsburg gekommen, um die ertragsschwache Marke VW wieder auf Vordermann zu bringen. Am Tag seiner Berufung im Herbst 2004 machte die Volkswagen-Aktie einen Sprung von acht Prozent. Der 46-Jährige ist als harter Kostensenker bekannt. Schon bei seinem vorherigen Arbeitgeber Daimler-Chrysler war er bei den Arbeitnehmervertretern wenig populär. Unter anderem durch die Erhöhung der Arbeitszeit ohne Lohnausgleich ist die Kernmarke 2006 wieder deutlich produktiver geworden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden