Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bernhard verlängert bei Daimler

Neuer Vertrag über fünf Jahre

Wolfgang Bernhard Foto: Daimler

Der Vertrag von Daimler-Vorstand Wolfgang Bernhard soll einem Medienbericht zufolge frühzeitig verlängert werden. Der 51-Jährige, der vor zwei Jahren in das oberste Führungsgremium des Autokonzerns gekommen war, erhalte einen neuen Kontrakt mit einer Laufzeit von fünf Jahren.

08.02.2012 dpa

Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Informationen aus dem Umfeld des Unternehmens. Die Spitzenpersonalie wird demnach voraussichtlich im April im Aufsichtsrat festgezurrt.

"Wir nehmen zu Personalspekulationen grundsätzlich keine Stellung", sagte ein Daimler-Sprecher am Dienstag (7.2.) in Stuttgart. Bernhard gilt als Kronprinz von Daimler-Chef Dieter Zetsche und als einer der bekanntesten Automanager Deutschlands. Sein derzeitiger Vertrag läuft noch bis Ende Februar 2013. Bernhard ist im Daimler-Vorstand für Produktion und Einkauf bei Mercedes-Benz Cars sowie Mercedes-Benz Vans zuständig.

Bernhard gilt als Kronprinz

Der schillernde Automanager hält sich seit seiner Rückkehr nach Stuttgart in der Öffentlichkeit betont zurück. Zetsche hatte Bernhard 2009 ins Unternehmen zurückgeholt, seit 2010 sitzt der Manager im obersten Führungsgremium.

Bernhard ist in Stuttgart kein Unbekannter und gilt seit seiner gemeinsamen Zeit mit Zetsche bei der früheren US-Tochter Chrysler als Vertrauter des heutigen Daimler-Chefs. Über den Umweg der Unternehmensberatung McKinsey war Bernhard Anfang der 1990er Jahre bei Daimler ein- und über mehrere Posten in der Pkw-Sparte schnell aufgestiegen. Seit 2000 setzte er mit Zetsche harte Einschnitte bei Chrysler durch und trimmte den US-Hersteller zumindest vorübergehend auf Profitabilität.

2004 verließ Bernhard Daimler allerdings im Streit mit Zetsches Vorgänger Jürgen Schrempp. 2005/06 saß Bernhard der Manager im VW-Vorstand. Als Martin Winterkorn im Januar 2007 aber den Chefsessel in Wolfsburg übernahm, war kein Platz mehr für Bernhard.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden