Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bertone Nuccio Concept auf dem Autosalon Genf 2012

Sportwagen zum 100.ten

Bertone Nuccio Genf Studie Concept 2012 Foto: xpb 7 Bilder

Die italienische Designschmiede Bertone zeigt auf dem Autosalon in Genf die Sportwagenstudie Bertone Nuccio Concept. Mit dem Mittelmotorsportler begeht das Unternehmen seinen 100. Geburtstag.

24.02.2012 Holger Wittich

Das Bertone Nuccio Concept tritt mit extremer Keilform an und erinnert formal an das Bertone Stratos HF Zero Concept von 1970. Nahezu nahtlos geht die Front der Sportlers in eine sehr lange und sehr flach stehende Windschutzscheibe über.

Danach wird aus Scheibe Dach und aus Dach in einer kaum merklichen Abwärtsbewegung das Heck. Die A-Säulen des Bertone Nuccio Concept bilden dabei eine Art Ganzkörperspoiler. Nur 1,22 Meter misst die Studie in der Höhe, kommt auf einen Radstand von 2,60 Meter und ist 1,95 Meter breit.

Bertone Nuccio Concept mit 480 PS Leistung

Und die Studie geizt nicht mit Hinguckern: An der Front des 4,80 Meter langen Bertone Nuccio Concept gibt es ein schmales Scheinwerferband, deren Lichter stärker aufleuchten, wenn das Fahrzeug bremst - so erkennen auch Fußgänger, dass der Sportler ihre Rechte wahrt. Für ein weiteres Highlight sollte man den Blick auf den Frontspoiler mit seinem formschönen Strebendesign richten.

Doch es gibt noch mehr an dieser Studie zu entdecken. Die muskulösen Radhäuser zum Besipiel, die zackige Fensterlinie zum Beispiel oder die kräftigen Sicken zum Beispiel. Gen Heck zeigt sich der Nuccio wieder mit einem schmalen LED-Lichtband und einem rundlich integrierten Heckspoiler sowie mächtigen Auspuffendrohren.

Und die braucht die Studie auch. Schließlich sitzt direkt im Rücken der beiden Passagiere ein 4,3-Liter-Mittelmotor mit 480 PS Leistung, der nach Luft schnappt und seinen verbrauchten Atem auch wieder los werden will.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk