Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Betriebskosten von Gas-Modellen

Wie günstig sind Gasautos tatsächlich?

Tanken, Erdgas Foto: Archiv 63 Bilder

Der niedrige Preis von Erd- und Autogas macht Modelle mit entsprechendem Antrieb immer interessanter. Doch die hohen Mehrkosten bei Gasautos amortisieren sich oft erst nach langer Zeit.

04.04.2013 Henning Busse Powered by

Seit die Spritpreise immer wieder Rekordwerte erreichen, schauen sich Autofahrer nach günstigen Alternativen in Form von Gasautos um. Mit LPG- (Liquified Petroleum Gas) und CNG-Modellen (Compressed Natural Gas) gibt es zwei Kraftstoffarten, die aufgrund ihrer niedrigen Preise viel Einsparpotenzial versprechen und immer beliebter werden.

Beim LPG, das die meisten unter der Bezeichnung Autogas kennen, sparen Kunden im Vergleich zum Benzinpreis rund 70 Cent pro Liter. Beim CNG, besser bekannt als Erdgas, beträgt die Preisdifferenz immerhin etwa 50 Cent.

Mit Gasauto 600 Euro Ersparnis bei Erdgas

Und so wirkt sich das in der Praxis aus: Bei einem Opel Zafira Tourer zum Beispiel schlägt das Benzin mit zirka elf Euro auf 100 Kilometer zu Buche, beim LPG-Antrieb dagegen nur mit rund sieben Euro. Noch günstiger ist Erdgas: Hier beträgt die Rechnung gerademal fünf Euro. Bei einer Jahresfahrleistung von 15.000 km kommt so beim Zafira Tourer Gasauto eine Ersparnis von mehr als 600 Euro zustande.

Doch das ist nur die eine Seite der Medaille: Gasautos sind meist teurer als die Benziner-Varianten. Je nach Modell und Marke muss der Kunde mit einem Aufschlag von bis zu 5.000 Euro rechnen. Das bedeutet: Es sind viele Kilometer mit den Autos nötig, damit sich die niedrigen Kraftstoffkosten auch rechnen.

Gasantrieb amortisiert sich erst nach vielen Jahren

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein CNG- oder LPG-Modell handelt. Nicht selten dauert es Jahre, bis sich das Gasauto amortisiert. So sind bei einer erdgasbetriebenen Mercedes E-Klasse mehr als 130.000 Kilometer nötig, für einen Seat Altea mit Autogas-Antrieb sogar rund 150.000 Kilometer. Ausgehend von 15.000 Kilometer Jahresfahrleistung müsste die E-Klasse rund neun und der Altea zehn Jahre im Besitz bleiben, bis sich die Mehrausgabe rechnet.

Erst beim Wiederverkauf spielen die Autofahrer einen Großteil der Kosten wieder ein, denn Gasfahrzeuge sind wertstabiler als vergleichbare Benziner. Außerdem fördern manche Gasversorger die Anschaffung von Gasautos mit Tankgutscheinen. Bis zu 2.000 Euro sind drin – allerdings gelten die Angebote nur für CNG-Modelle. Bei der Mercedes E-Klasse würde sich die Anschaffung mit einem Tankgutschein in dieser Höhe bereits nach zirka 80.000 und nicht erst nach 130.000 Kilometern rentieren.

Download Die Gasautos der Hersteller im Überblick (PDF, 0,40 MByte) Kostenlos
Anzeige
Dacia Logan MCV TCe 90, Frontansicht Dacia Logan ab 121 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Dacia Logan Dacia Bei Kauf bis zu 1,80% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote