Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Betriebskostenrechner

So viel kostet Ihr Neuwagen im Jahr

VW, Smart, Renault, Opel, Hyundai, Ford, Fiat, Dacia, Citroen, Chevrolet, Kaufberatung, aumospo0609 Foto: Achim Hartmann 46 Bilder

Wer sich ein neues Auto kauft, sollte nicht nur auf den Kaufpreis achten. Steuer, Versicherung und nicht zuletzt der Wertverlust müssen ebenso bedacht werden, wie der Kraftstoffverbrauch. Sonst kann Ihr Kleinwagen schnell 10.000 Euro mehr vom Konto kitzeln.

13.08.2009

Wer hauptsächlich ein Auto für die Stadt und kleinere Reisen braucht, setzt den Fokus schnell auf das Kleinwagensegment. Zudem sind hier die Anschaffungskosten überschaubar und der Kraftstoffverbrauch im Regelfall sehr übersichtlich. Aber der Schein vom günstigen Alltagsauto trügt oftmals.

9.294 Euro Betriebskosten für einen VW Fox im ersten Zulassungsjahr

Beispiel VW Fox 1.4 TDI mit einem Grundpreis von 12.125 Euro und durchschnittlichen 4,9 Litern Spritverbrauch: Haftpflicht und Volkaskoversicherung summieren sich bei der Schadensfreiheitsklasse 1 (100 Prozent) auf erschreckende 3.272 Euro jährlich. Natürlich hängt dieser Betrag stark von dem individuellen Versicherungstarif des Einzelnen ab. Hinzu kommen beim Fox noch Steuerabgaben von 159 Euro (Euro 4). Berechnet man nun auch noch den Wertverlust und die Kraftstoffkosten mit ein, ergibt sich ein Jahres-Gesamtpreis von 9.294 Euro - wohlbemerkt für einen Kleinwagen. Ohne den Wertverlust kostet der VW Polo dann 4.525 Euro im Jahr und bei einer Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse 17 reduzieren sich die Versicherungskosten auf 2.561 Euro.

Der BMW X5 xDrive 30d kostet 17.932 Euro im Jahr
 
Richtig spannend wird es bei den großen, teuren Autos. Kalkuliert man die Kosten für einen BMW X5 xDrive 30d, ergeben sich happige 17.932 Euro Betriebskosten jährlich. Der Kraftstoffverbrauch von 8,1 Litern auf 100 Kilometer bei einer Fahrleistung von 15.000 Kilometern ist hier zwar schon einkalkuliert und macht mit 1.296 Euro nur einen kleinen Teil des Betrages aus. Zudem reißen die Wartungskosten von 875 Euro und der 5.207 Euro teure Beitrag für die Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung ein dickes Loch in die Haushaltskasse. Aber auch hier bestimmen die eigene Schadensfreiheitsklasse und die Nutzungs-Dauer die realen Betriebskosten.

Betriebskosten vor dem Neuwagenkauf berechnen

Damit Sie nach dem nächsten Neuwagenkauf keine teure Überraschung erleben, bietet auto motor und sport den kostenlosen Betriebskostenrechner. Hier können Sie die Kosten anhand Ihrer persönlichen Schadensfreiheitsklasse und der jährlichen Laufleistung Ihres Autos berechnen.
 
(Alle Preise wurden anhand einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern, Haftpflicht und Vollkaskoversicherung SF 1 (100%) und für das erste Jahr nach der Neuzulassung berechnet.)

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden