Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BGH zum Tankstellenmarkt

Wettbewerb muss neu geprüft werden

BMW 120d Sport Line, Tanken, Tankstelle Foto: Hans-Dieter Seufert

Der gescheiterte Verkauf von OMV-Tankstellen in Sachsen und Thüringen an den Mineralölkonzern Total muss neu geprüft werden. Das entschied der Bundesgerichtshof in einem am Dienstag (6.12.) verkündeten Urteil.

07.12.2011 dpa

Das Bundeskartellamt hatte 2009 den Verkauf von 59 Tankstellen des österreichischen Energiekonzerns OMV an Total untersagt; das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hatte die Entscheidung im vergangenen Jahr aufgehoben, weil es den Verkauf für zulässig hielt. OMV hat 56 Tankstellen zwischenzeitlich an ein Tochterunternehmen des polnischen Mineralkonzerns PKB ORLEN verkauft; drei Stationen wurden geschlossen.

Dennoch muss das OLG die alte Entscheidung jetzt nochmals überprüfen, entschied der BGH. Dabei wird es um die Frage gehen, ob auf den Märkten für Benzin und Diesel ein marktbeherrschendes Oligopol der Mineralölgesellschaften Shell, Aral/BP, ConocoPhillips (Jet), ExxonMobil/Esso und Total besteht (Az. KVR 95/10).
 
Das Kartellamt hatte die Übernahme der Tankstellen durch Total 2009 untersagt, um eine weitere Konzentration auf dem deutschen Tankstellenmarkt zu verhindern. Das OLG hatte hingegen angenommen, dass großen Mineralölgesellschaften kein marktbeherrschendes Oligopol bildeten. Dabei, so der BGH, hätten die Düsseldorfer Richter aber nicht hinreichend berücksichtigt, "dass das Auf und Ab der Benzinpreise keinen eindeutigen Schluss auf bestehenden Wettbewerb zulässt".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden