Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Binz streckt die S-Klasse

Foto: Binz 2 Bilder

Der Limousinen-Veredler Binz projektiert eine verlängerte S-Klasse. Noch ist die sechstürige Luxuslimousine ein Versuchsballon, um das Publikumsinteresse zu testen - die Resonanz ist laut Binz aber überwältigend.

07.07.2006

In der verlängerten S-Klasse sollen auf drei in Fahrtrichtung angeordneten Reihen bis zu acht Passagiere Platz finden. Als Antrieb kommt der Dreiliter-V6-Diesel mit 235 PS Leistung aus dem S 320 CDI oder der 3,5-Liter-V6-Ottomotor mit 272 PS aus dem S 350 in Frage. Sämtliche Baugruppen werden an das zusätzliche Gewicht angepasst.

Die Kundenresonanz ist nach Angaben von Binz-Geschäftsführer Günther Schönleber überwältigend. Vor allem die Nachfrage aus den USA und Russland sei sehr stark. Besonders gefragt sei die gestreckte S-Klasse als Repräsentationsfahrzeug für Unternehmer, denen eine E-Klasse als Mittelklassewagen in der verlängerten Form zu klein ist. Als Alternative zu einem Maybach sei sie aber nicht gefragt.

Eine gepanzerte Version der gestreckten S-Klasse sei für Binz ebenfalls eine Option, da nach Schönlebers Angaben viele der potenziellen Kunden eines speziellen Personenschutz bedürfen. Zur weiteren Ausstattung der langen S-Klasse sollen ein Entertainmentsystem sowie eine spezielle Klimatisierung gehören.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige