Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Biokraftstoffe

Nachhaltigkeits-Studie

Bio-Rohöl-Fabrik Foto: Hersteller 6 Bilder

Wie können Biokraftstoffe hergestellt werden, ohne der Umwelt und den Menschen zu schaden? Die Dekra hat einen Kriterienkatalog für jenen Nachhaltigkeits-Nachweis entwickelt, den Biosprit künftig führen muss.  

13.02.2009 Brigitte Haschek

Die seit einigen Monaten geführte Debatte, ob leere Teller der Preis für volle Tanks seien, löste vor allem bei der Politik Nervosität aus. Derart unter Handlungsdruck geraten, zimmerte das Bundesumweltministerium eine Nachhaltigkeitsverordnung. Sie sieht unter anderem vor, dass Biodiesel aus Palm- oder Sojaöl nur dann der Beimischungsquote angerechnet werden darf, wenn diese Öle ohne Raubbau an der Natur erzeugt wurden. Doch die deutsche Verordnung steht noch auf dem Wartegleis in Brüssel. Die EU-Kommission hatte die erforderliche Notifizierung mit Hinweis auf eine eigene Nachhaltigkeits-Richtlinie verweigert - noch wird daran gefeilt.

Produktion

Wie kann Biokraftstoff ohne Raubbau an der Natur und nicht auf Kosten der Menschen produziert werden? Wissenschaftler vom Forschungszentrum Karlsruhe (FZK) zeigen einen Weg auf. Sie sind Ölfeldern auf der Spur, die sich immer wieder neu füllen. Doch statt fossiler Überbleibsel urzeitlicher Vegetation sind Stroh und Restholz die Ausgangsstoffe - die kostengünstigste und am häufigsten vorkommende ungenutzte Biomasse in Deutschland. Seit Herbst 2007 werden davon 500 Kilogramm pro Stunde in einer Pilotanlage auf dem FZK-Gelände zu einer Art Bio-Rohöl verarbeitet, aus dem in einem weiteren Produktionsschritt vollsynthetischer Diesel- oder Ottokraftstoff hergestellt werden kann.

Funktion

Bioliq heißt das Verfahren, und so funktioniert es: Holz oder Stroh werden in der so genannten Schnellpyrolyse bei 500 Grad zunächst zu Öl und Koks zersetzt und dann als Slurry, wie das Bio-Rohöl heißt, aufbereitet. Auf diese Weise konzentriert, enthält es pro Kubikmeter bis zu 15 Mal mehr Energie als ein Kubikmeter Stroh. In Zukunft sollen zahlreiche dezentrale Pyrolysestationen 150.000 Tonnen Biomasse pro Jahr verarbeiten. Als Rohstoff kommt nur jenes Stroh und Restholz zum Einsatz, das für den Erhalt der Nährstoffe im Boden nicht benötigt wird. Zudem wird wegen der regionalen Aufbereitung der Biomasse der Transportaufwand zu den zentralen Weiterverarbeitungsanlagen minimiert.

Zusammenfassung der wichtigsten Kriterien

Denn wo sich sonst beispielsweise 15 Lkw mit Stroh auf den Weg machen müssten, reicht ein Bio-Rohöl-Transport. Kann nachwachsender Kraftstoff à la Bioliq den Nachhaltigkeits-Anspruch erfüllen, an dem sich künftig die Biosprit- Produktion messen lassen muss? Christian Berg von der Dekra Umwelt GmbH stellt klar: "Ehe die verschiedenen Verfahren bewertet werden können, sind Kriterien aufzustellen." Er ist in der neuen, international agierenden Geschäftseinheit "Nachhaltigkeitsmanagement" für die Entwicklung von Strategien zuständig. Der diplomierte Physiker, promovierte Theologe und Honorarprofessor für Nachhaltigkeit und globalen Wandel an der Universität Clausthal hat die Herkulesarbeit eines Anforderungs-Katalogs jetzt gestemmt - die Auswahl der wichtigsten Kriterien sind in der Übersicht zusammengefasst.
 
Biokraftstoffe teilweise nicht marktreif

Der Teufel liege dabei im Detail, meint Berg und nennt ein Beispiel: "Unter dem Stichwort Energiebilanz sollten die Transport- und Zulieferkosten von der Biomasseproduktion bis zur Nutzung bereits eingeschlossen sein." Der Wissenschaftler räumt zudem ein, dass manche Kriterien derzeit nicht abschließend beurteilt werden können, weil insbesondere Biokraftstoffe der zweiten Generation noch nicht marktreif sind. "Es geht jetzt vor allem darum, was bei der Bewertung grundsätzlich zu berücksichtigen ist und wie man die verschiedenen Kriterien systematisiert", sagt er. Dies ist nämlich die drängende Frage der Zeit, weil international anerkannte Zertifikate installiert werden müssen. Sie sollen als Kontrollinstrument für die Nachhaltigkeits-Verordnungen dienen, die derzeit im Entstehen sind.   

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige