Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Biosprit-Diskussion in den USA

US-Automobilclub warnt vor E15-Sprit

E10 Kraftstoff, Biosprit Foto: dpa

Nun haben auch die USA ihre Sprit-Diskussion: Der größte Automobilclub des Landes, AAA, warnt vor den Folgen der Einführung der Sorte E15 mit einer fünfzehnprozentigen Beimischung von Ethanol.

30.11.2012 dpa

Weniger als fünf Prozent der Autos auf der Straße seien für das neue Gemisch freigegeben, erklärte der Club am Freitag. Weil die Autofahrer jedoch nur unzureichend aufgeklärt seien, könnten sie den Sprit versehentlich tanken und damit den Motor schädigen.

E10 bereits lange zu haben

"Millionen Amerikaner kennen sich mit E15 nicht aus", sagte AAA-Präsident Robert Darbelnet. Er drängte die Regierung, das Okay für die Spritsorte zurückzunehmen. Seit kurzem läuft der Verkauf, wenngleich das Gemisch bislang nur wenigen Tankstellen tatsächlich erhältlich ist. Dagegen ist E10 - um das sich die Diskussion in Deutschland dreht - längst gang und gäbe. Nach Angaben des US-Energieministeriums ist mehr als 95 Prozent des Sprits im Land bis zu einem Zehntel Ethanol beigemischt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige