Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Birmingham

Vauxhall mit VRX-Sportline

Foto: Vauxhall 6 Bilder

Vauxhall, das britische Opel-Pendant, zeigt auf der Birmingham Motor Show seine VXR-Sportlinie.

25.05.2004

Zunächst haben sich die Briten dem Vauxhall VX 220 angenommen, der in Deutschland besser als Opel Speedster bekannt ist. Der neuen leichteren Topversion VXR220 mit dem 2,0 Liter großen Turbo-Motor wurden 220 PS eingehaucht, die den Roadster in 4,2 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen, nach Herstellerangaben soll bei 241 km/h Schluß sein. Den Kontakt zur Straße halten vorne 16 Zoll-Alufelgen mit Reifen der Dimension 195/45 und an der Hinterachse 17 Zöller mit 225/35er-Bereifung. Dahinter verbergen sich 288 Millimeter große Bremsscheiben. Im Inneren lockt de VXR220, den es ab sofort im britischen Handel gibt, mit Ledersportsitzen.

Nummer zwei auf dem Vauxhall-Stand ist der Monaro im VXR-Trimm. Der 5,7 Liter große V8 wurde von 328 PS auf rund 387 PS gepusht, das maximale Drehmoment stieg von 470 Nm auf 509 Nm. Damit soll der Monaro VXR den Sprint von Null auf 100 km/h in 5,4 Sekunden hinlegen. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Vauxhall 273 Sachen an. Für die entsprechende Verzögerung sorgen 330 Millimeter große Bremsscheiben vorne und 315 Millimeter große Bremsscheiben hinten, die von 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 245/35 verdeckt werden. Auch hier dürfen es sich Fahrer und Passagiere in Ledersportsitzen bequem machen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige