Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 1er Coupé

Starke Schnitte

Foto: BMW 19 Bilder

"Aus Freude am Fahren" trägt BMW auf seinem Banner. Mit dem 1er Coupé wurde dieser Anspruch auch in der kleinsten Baureihe konsequent auf vier Räder umgesetzt. Entsprechend tritt der hinterradgetriebene 2+2-Sitzer nur mit kräftigen Motoren an.

29.06.2007 Powered by

Optisch lehnt sich das 4,36 Meter lange, 1,74 Meter breite und 1,40 Meter hohe Coupé an der Steilheckvariante an, mit der es auch die Plattform und den Radstand von 2,66 Meter teilt, die Front wurde gar ganz von diesem übernommen.

Im Interieur bleibt das Coupé ganz der 1er

Die coupétypische Dachline mündet mit einem markanten Knick in ein Stummelheck. Die Schweller holen optisch zum Gegenschwung aus und sorge so für eine spannungsgeladene Silhouette. Die Türen kommen ohne Scheibenrahmen aus und sorgen so zusammen mit der vollverglasten B-Säule für eine üppige Glasfläche.

Die Abschlusskante am Kofferraumdeckel wurde als Bürzel geformt. Ein voluminöse Schürze mit integriertem Diffusoreinsatz bildet das Ambiente für die verchromten Auspuffendrohre. Darüber geben die L-förmigen Rückleuchten die weitere Form des Kofferraumdeckels vor.

Darunter verbirgt sich ein Kofferraumvolumen von 370 Liter, das sich durch umlegen der geteilten Rückbank erweitern lässt. Die Passagiere zum Gepäck treffen auf das bereits aus anderen 1er-Varianten bekannte Cockpit. Behütet werde sie durch serienmäßig sechs Airbags.

Power-Motoren und M-Paket für den 135i

Um die Vorwärtsdynamik im Coupé kümmern sich drei Motoren - ein Benziner und zwei Diesel mit Partikelfilter. Top-Motor ist der bekannte Dreiliter-Biturbo-Benziner mit 306 PS und 400 Nm Drehmoment, der den rund 1,5 Tonnen schweren Zweitürer in 5,3 Sekunden auf 100 km/h und abgeregelte 250 km/h Höchstgeschwindigkeit beschleunigt. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 9,2 Liter auf 100 Kilometer liegen.

Die Diesel-Phalanx wird vom Zweiliter-Vierzylinder mit Biturboaufladung und 204 PS sowie 400 Nm angeführt. Dieser soll eine Spurtzeit von 7,0 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h ermöglichen. Den Verbrauch gibt BMW mit 5,2 Liter an. Basismotorisierung bildet der 177 PS starke Zweiliter mit 350 Nm. Hier lauten die Eckdaten 7,6 Sekunden, 228 km/h und 4,8 Liter. Um Verbrauchsoptimierung kümmern sich dabei in allen Modellen die im Steilheck-1er bereits eingeführten Techniken wie Start-Stop und Abkopplung der Nebenaggregate.

Der 135i kommt serienmäßig mit einem M-Karosseriepaket mit markanteren Schürzen, Schwellern und einer 18 Zoll-Mischbereifung in 215/40 vorn und 245/35 hinten, einem Sportfahrwerk sowie einer Sechskolbenbremsanlage vorn und zwei Kolben hinten. Die Diesel rollen auf 205/50 R17-Pneus, verzögern mit Einkolben-Anlagen und können optional mit einem ähnlichen M-Paket aufgerüstet werden. Bei beiden stärkeren Modellen sichert zudem ein Sperrdifferenzial die Traktion. Geschaltet wird durchweg manuell per Sechsganggetriebe, lediglich der 120d kann auch mit einer Sechstufenautomatik gekoppelt werden.

Zu den Preisen für das Coupé, das als 135i die kleine Baureihe auch auf dem US-Markt einführt, machte BMW noch keine Angaben. Klar ist aber, dass auf dessen Basis bald auch ein Cabrio nachgeschoben wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige