Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 1er vs. Audi A3 Sportback

Erstes Duell der beiden Kompakten

BMW 1er, 2011 Foto: BMW 31 Bilder

Der BMW 1er startet mit neuen Motoren und deutlich gewachsenen Proportionen zum Angriff auf den Audi A3 Sportback. Welcher Kompakte bietet mehr? Erster Vergleich der beiden Kontrahenten.

14.06.2011 Manuel Dohr

Die Ausgangslage ist äußerst eng: Laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) liegen BMW 1er und Audi A3 in der Zulassungsstatistik ganz dicht beisammen. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2011 entscheiden sich demnach 21.441 Neuwagenkäufer für den Audi A3, während 21.791 BMW-Fahrer ihren neuen 1er in Empfang nahmen. In Sachen Marktanteil könnte es nicht enger zugehen: Den 6,6 Prozent des BMW 1er stehen deren 6,5 beim Audi A3 gegenüber.

BMW 1er soll Audi A3 abhängen

Geht es nach den BMW Markenstrategen, soll dieser Abstand möglichst rasch möglichst groß werden. Das probate Mittel, um den Audi A3 abzuhängen: der neue BMW 1er, der ab September bei den Händlern stehen wird und nach BMW-Diktion noch sportlicher, effizienter und komfortabler sein soll.

Der neue BMW 1er wird zunächst nur als Fünftürer angeboten, weshalb wir ihn an dieser Stelle auch mit dem Audi A3 in der Sportback-Version vergleichen. Anders als noch beim Vorgänger sucht man die Sechszylinder-Triebwerke in der Motorenpalette des 1er jedoch vergeblich. Den Kompakten aus Bayern gibt es ausschließlich mit aufgeladenen Vierzylindern. Die gute Nachricht: Die etwas durchzugsschwachen Vierzylinder-Sauger des Vorgängers gehören der Vergangenheit an. Stattdessen soll nun bereits der 136 PS starke BMW 116i bei Bedarf in nur 8,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 spurten.

Geringerer Verbrauch, gewachsene Außenabmessungen beim 1er

Klar, dass der neue 1er im Vergleich zum Vorgänger auch sparsamer geworden ist. Während beispielsweise im alten BMW 116i sowie im 118i im Mittel 6,1 Liter Super durch die Brennräume flossen, soll der Verbrauch in der neuen Generation auf 5,5 (BMW 116i) respektive 5,8 Liter (118i) sinken. Bei den drei Zweiliter-Dieseln soll sogar eine vier vor dem Komma stehen. Und für ganz emsige Sparer schießt BMW zu einem späteren Zeitpunkt noch den 116d EfficientDynamics Edition nach, der lediglich 3,8 Liter Diesel konsumieren soll.

Während sich der neue 1er in Sachen Verbrauch also eher knauserig zeigt, präsentiert er sich bei seinen Abmessungen vergleichsweise mondän. Ganze 8,5 Zentimeter mehr wollen fortan in die Parklücke gezwängt werden. Auch die Spurweite sowie der Radstand wuchsen.

BMW 1er oder Audi A3 - wer hat die Nase vorn?

BMW hat den 1er also kräftig umgekrempelt. Schließlich soll er ab September das Kompaktsegment stürmen. Inwieweit er sich dabei jedoch Vorteile gegenüber dem Audi A3 Sportback sichern kann, das lesen Sie in unserer Fotoshow.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 25,77% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige