Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 2004 mit Absatzrekord

Foto: BMW

BMW hat mit 1.208.724 weltweit verkauften Fahrzeugen im vergangenen Jahr erneut einen Absatzrekord erzielt. Die Verkaufszahlen stiegen damit gegenüber 2003 um 9,4 Prozent, teilte die BMW Group am Montag (10.1.) auf der Auto Show in Detroit mit.

10.01.2005

Aber auch für 2005 peilen die Bayern neue Bestmarken an. "Wir werden den Absatz der BMW Group nach dem Rekordjahr 2004 weiter steigern", sagte Konzernchef Helmut Panke.

Die Marke BMW übertraf mit einem Plus von 10,3 Prozent zum ersten Mal die Millionen-Schwelle mit 1.023.575 abgesetzten Autos. Im Wettstreit mit dem Erzrivalen Mercedes-Benz um die Marktführerschaft im Premium-Segment liegt BMW nun nahezu gleichauf mit den Stuttgartern (Mercedes: 1,06 Mio Fahrzeuge).

BMW sei im Vergleich zu den Wettbewerbern hervorragend aufgestellt, betonte Panke. "Unser Produktportfolio und unsere internationale Präsenz sind umfassender als je zuvor." Die 2004 eingeführten Modelle (1er, X3, 6er) seien sehr gut vom Markt aufgenommen worden.

Vom Mini wurden 184.357 Autos verkauft, eine Steigerung um 4,5 Prozent. Die britische Luxusmarke Rolls-Royce setzte 792 Phantom ab. Im Vorjahr waren es 300 gewesen. Ursprünglich wollte die BMW-Tochter aber 1.000 der Luxuswagen verkaufen. Bei den BMW-Motorrädern ging der Absatz um 0,7 Prozent auf 92.266 Einheiten zurück.

Zufrieden zeigte sich Panke mit dem Abschneiden auf dem weltgrößten Absatzmarkt USA. Hier wurden im vergangenen Jahr 300.000 Fahrzeuge verkauft, ein Zuwachs von 6,9 Prozent. Die Vereinigten Staaten sind der wichtigste Markt für die Münchner noch vor Deutschland, wo der Absatz um 10,8 Prozent auf 283.559 Einheiten zulegte. In Großbritannien stiegen die Auslieferungen um 9 Prozent auf 150.895 Autos, in Italien auf 77.243 (plus 15,3 Prozent) und in Japan auf 48.678 (plus 6,4 Prozent).

Nach Angaben Pankes sind die neuen Modelle erfolgreich: Vom BMW X3 seien seit dem Start im Januar 2004 bereits 92.267 Einheiten abgesetzt worden. Der 6er wurde bis Jahresende 21.043 Mal verkauft (12.335 Coupes, 8.708 Cabrios). Von der im September eingeführten 1er-Reihe wurden 39.247 Autos abgesetzt. Beim wichtigsten Modell 3er ging der Absatz wegen der bevorstehenden Einführung des Nachfolgers um 14,9 Prozent auf 449.670 Fahrzeuge zurück. Beim 5er-Modell kletterten die Verkaufszahlen um 23,8 Prozent auf 229.593 Einheiten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige