Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 328 Hommage auf der Villa d'Este

Zeitsprung für den Roadster

BMW 328 Hommage Foto: BMW 50 Bilder

Der legendäre BMW 328 feiert seinen 75. Geburtstag. Begangen wird dieses Jubiläum mit einer Neuinterpretation des Sportwagens, dem BMW 328 Hommage, der auf der Villa d'Este enthüllt wurde.

20.05.2011 Uli Baumann

Der BMW 328 setze in den 30er Jahren Maßstäbe in Sachen Leichtbau und aerodynamischer Linienführung. Entsprechend erfolgreich setzte er sich im Rennsport auch in Szene und markierte den noch heute gültigen Durchschitts-Geschwindigkeitsrekord auf der Mille Miglia.

Um das Jubiläum des Sportwagens gebührend zu begehen, hat sich BMW Gedanken gemacht, wie man das Konzept des BMW 328 in die Neuzeit übertragen könne. Heraus kam der BMW 328 Hommage, der auf der Villa d'Este am Comer See Premiere feiert.

Kohlefaser in Sichtbauweise satt

Leichtbau und Neuzeit führt damit konsequenterweise zu kohlefaserverstärktem Kunststoff, und genau das ist der Stoff aus dem auch der BMW 328 Hommage geformt ist. Und damit man sieht, wie leicht der Hommage gebaut ist, ist jede CFK-Oberfläche auch sichtbar ausgeführt.

Flach und mit extremer Keilform duckt sich der zweisitzige Roadster auf die Straße. Dem Fahrtwind stellt sich ein mittig abgesenktes Windschutzscheibenfragment entgegen. Hinter den Passagieren nehmen zwei Hutzen die Linienführung der langen Motorhaube auf. Die Türbereiche sind wie damals tief ausgeschnitten und müssen wie damals auf Türen verzichten.

Die Front des BMW 328 Hommage ist von zahlreichen Belüftungsöffnungen durchzogen, die dem verbauten Dreiliter-Reihensechszylinder ausreichend Luft zufächeln sollen. Am Heck wurden minimalistische Rückleuchten in L-Form mit großzügigen Durchbrüchen und Öffnungen kombiniert. Die beiden runden Auspuffendrohre lugen durch Gittereinsatze hervor.

BMW 328 mit Lederriemen und iPhones

Und immer wieder versucht BMW mit dem 328 Hommage auf der Villa D´Este den Brückenschlag zum historischen Vorbild. So spannen sich quer über die Motorhaube vier Lederriemen die in polierten Aluminium-Ösen enden. Flankierend sichern moderne Schnellverschlüsse den Halt der Motorhaube. Die großen Rundscheinwerfer und der erhabene Tankeinfüllstutzen wurden ebenfalls vom Original abgeleitet. Selbst die mehrteiligen Leichtmetallfelgen des BMW 328 Hommage wurden dem Ur-Modell nachempfunden.

Scheinbar freischwebende Elemente sollen auch dem Innenraum des BMW 328 Hommage Leichtigkeit einhauchen. Die braune Lederausstattung und verschiedene Aluminiumapplikationen zitieren erneut die Historie. Als einziges Rundinstrument dominiert der prominente Drehzahlmesser die spartanische Instrumentierung. In Anlehnung an das Cockpit des BMW 328 zeigt das Kombiinstrument neben der Drehzahl lediglich Öltemperatur, Öldruck und Wassertemperatur an. Rechts neben dem Drehzahlmesser komplettieren Kontrollleuchten sowie eine Schaltpunktanzeige das Kombiinstrument. Ergänzt wird das Kombiinstrument durch einen Tripmaster. Zwei iPhones übernehmen beim BMW 328 Hommage auf der Villa D´Este weitere Anzeigefunktionen. Damit ist das Jubi-Modell dann aber doch eindeutig in der Neuzeit angekommen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden