Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 5er-Rückruf in den USA

Probleme mit den Heckleuchten

BMW 5er E60 Foto: BMW

Premiumhersteller BMW beordert in den USA und Kanada rund 140.000 Modelle der 5er-Baureihe (E60) in die Werkstätten. Schuld daran sind Probleme mit elektrischen Kontaktstellen an den Rückleuchten.

24.09.2013 Andreas Haupt

Fahrzeuge in Deutschland und anderen europäischen Ländern sind von diesem Rückruf nicht betroffen, da in den USA und Kanada andere Standards bezüglich der Rückleuchten gelten.

Der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) zufolge erfasst der Rückruf die Modelle 528i, 535i, 550i und den M5. Diese wurden zwischen März 2007 und Dezember 2009 gefertigt. Es handelt sich also um die Vorgängerversion der aktuellen 5er-Baureihe. Insgesamt betroffen sind rund 134.000 Fahrzeuge in den USA, in Kanada kommen etwa weitere 5.800 Autos dazu. Der Rückruf startet voraussichtlich im Oktober.

Die Probleme könnten zu zwischenzeitlichen oder dauerhaften Ausfällen einiger Heckleuchtenfunktionen führen – wie beispielsweise den Bremslichtern oder der Rückfahrleuchte. Dadurch besteht eine erhöhte Unfallgefahr.

Anzeige
BMW 540i xDrive, Frontansicht BMW 5er-Reihe ab 396 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 5er BMW Bei Kauf bis zu 21,51% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige