Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 6er Gran Coupé mit vier Türen

Bayrischer Konkurrent für CLS und Panamera

12/2011 BMW 6er Gran Coupé Foto: BMW 33 Bilder

Mit dem neuen BMW 6er Gran Coupé stoßen die Bayern erstmals ins Segment der viertürigen Sportcoupés vor und bieten ab 2012 eine Alternative zu Mercedes CLS, Aston Martin Radpide und Porsche Panamera an.

12.12.2011 Uli Baumann Powered by

Bereits Mitte 2010 hat BMW auf der Peking Motor Show die viertürige Gran Coupé-Studie vorgestellt und damit ein Warnschuss Richtung Mercedes CLS, Audi A7, Porsche Panamera und Aston Martin Rapide abgefeuert. Ab dem Frühjahr 2012 rollt der BMW 6er Gran Coupé in der Serienversion zu den Händlern. Zuvor feiert er aber auf dem Genfer Auto Salon seine Weltpremiere.

BMW 6er mit verlängertem Radstand

Der bayerische Coupé-Coup enthüllt dabei aber wenig Neues. Formal bleibt die Serienversion ganz nah an der Studie. Mit einem gegenüber dem 6er Coupé um 113 auf 2.968 Millimeter verlängerten Radstand kommt das BMW 6er Gran Coupé auf eine Gesamtlänge von knapp über fünf Metern und liegt so genau zwischen dem 5er und dem 7er. Das Längeplus beschert den Passagieren hinter den neu gewonnenen hinteren Türen eine ordentliche Beinfreiheit.

Für ein Plus an Funktionalität sorgen die Durchlademöglichkeit und die umlegbare Rückbanklehne. Der als 4+1-Sitzer titulierte BMW 6er Gran Coupé soll so zwischen 460 und 1.265 Liter Gepäck aufnehmen können. Die Gesamthöhe liegt bei 1.392 Millimeter, die Breite bei 1.894 Meter.

BMW 6er Gran Coupé auch als Allrad-Version

Ein bekanntes Menü offeriert BMW auch unter der Motorhaube des 6er Gran Coupé. Basisbenziner im 640i ist der bekannte Dreiliter-Turbo mit 320 PS und 450 Nm. Optional kann der 4,4-Liter-Biturbo-V8 im 650i mit 450 PS und 650 Nm Drehmoment geordert werden. Dieser ist zudem als Allradvariante erhältlich. Einziger Diesel ist der 313 PS und 630 Nm starke Dreiliter-Biturbo-Reihensechszylinder. Alle Aggregate sind mit einer Achtgang-Sportautomatik mit Schaltwippen am Lenkrad gekoppelt und sind gut für eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Unterschiede offenbaren sich im Spurtvermögen: Der Diesel im BMW 6er Gran Coupé benötigt 7,8, die Benziner 7,4 respektive 5,7 Sekunden. Beim Verbrauch legt der Diesel mit 5,5 Liter deutlich vor dem 640i mit 7,7 und dem 650i mit 8,6 Liter. Bremsenergierückgewinnung und ein Start-Stopp-System zählen dabei zur Serienausstattung.

BMW 6er Gran Coupé mit gehobener Ausstattung

Weil das BMW 6er Gran Coupé in der Oberklasse antreten soll, tritt es auch mit einer adäquaten Serienausstattung an. Dazu zählen unter anderem Xenon-Licht für Abblend- und Fernlicht mit LED Tagfahrlichtringen, ein adaptiver Tempomat, der Fahrerlebnisschalter mit vier abrufbaren Fahrprogrammen, eine Lederausstattung mit beheiz- und elektrisch einstellbaren Sitzen sowie eine Audioanlage und Leichtmetallfelgen.

Auf der Optionsliste finden sich selbstverständlich alle Features, die auch für den BMW 6er angeboten werden. Das Angebot reicht hier von zahlreichen Assistenzsystemen, über einen mobilen Internetzugang bis hin zur Wankstabilisierung.

M-Paket und Exklusiv-Optionen

Ebenfalls zur Markteinführung zu haben sein werden ein spezielles M-Sportpaket sowie zahlreiche Exklusiv-Optionen von BMW Individual. Die Preisliste für den 6er Gran Coupé startet bei mindestens 79.500 Euro. Damit ist der Viertürer fast 5.000  Euro teurer als das konventionelle Coupé und liegt zudem 800 Euro über dem vergleichbaren 7er, mit dem sich der Wagen die Technik teilt.

Anzeige
BMW 6er F13 BMW 6er-Reihe ab 773 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 6er BMW Bei Kauf bis zu 19,73% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk