Alles über BMW 7er
Oberklasse
Weitere Artikel zu diesem Thema
BMW 7er 36 Bilder Video Zoom

BMW 7er Facelift: BMW rüstet sich für die neue S-Klasse

BMW wird im Juli 2012 den gründlich überabeiteten 7er auf den Markt bringen. Neben neuen Motoren halten neue Assistenz- und Komfortsysteme sowie verfeinerte Technik-Komponenten Einzug in das Münchner Oberklasse-Modell.

Von außen betrachtet, werden die Änderungen vor allem an den neuen Voll-LED-Scheinwerfern erkennbar sein. Die beiden Nieren bekommen einen dickeren Chromrand und werden mit neun statt zwölf Streben versehen. Im unteren Teil der Frontschürze blitzen zwei Chromstege, rechts und links von ihnen sorgen neue Lufteinlässe für eine verbesserte Aerodynamik. Die beiden Blinker an den Seiten der Karosserie wandern an die Unterkante der Außenspiegel.

Das Heck des BMW 7er wird weiterhin von den L-förmigen Leuchten geprägt, die nun von einem Chromband optisch miteinander verbunden werden. Ein zweiter Chromsteg verbindet auch die beiden Rückstrahler oberhalb der Endrohre. Die Abmessungen des BMW 7er haben sich mit dem Facelift nur marginal verändert. Lediglich in der Höhe ist die überarbeitete Limousine um acht Millimeter geschrumpft.

BMW 7er mit neuem Instrumentendisplay

Weitreichendere Änderungen finden sich dagegen im Innenraum. Fahrer und Beifahrer nehmen auf neuen, schlankeren Sitzen Platz. Optional stehen Sportsitze und Multifunktionssitze mit Klapptisch an der Rückseite oder aufpreispflichtigem Rear-Seat-Entertainmentsystem zur Auswahl. Die Rückbank im Fond kann auf Wunsch durch zwei Einzelsitze ausgetauscht werden, die über die gleichen Einstellungsmöglichkeiten wie das vordere Gestühl verfügen. Zusätzliche Dämmmaterialien sollen Motoren- und Umgebungsgeräusche noch besser isolieren. Die in den B-Säulen eingefassten, neuen Deckenstrahler sorgen für eine angenehme Beleuchtung des Innenraums.

Vollkommen neu im BMW 7er ist das Instrumentendisplay, das gegen Aufpreis die klassischen Rundinstrumente ersetzt. Der 10,25 Zoll große Bildschirm hinter dem Lenkrad lässt sich frei konfigurieren und bietet je nach Fahrmodus (Comfort, Sport und Eco-Pro) verschiedene Inhalte wie zum Beispiel die Zoom-Funktion der Geschwindigkeitsanzeige. Unterschiedliche Farben kennzeichnen das jeweilige Fahrprogramm (blau = Eco-Pro, orange = Sport, farbneutral = Comfort).

Im Komfort-Modus bleibt die konventionelle Ansicht auf vier Rundinstrumente erhalten. Wählt der Fahrer den Modus "Eco-Pro", öffnen sich die Ringe und schaffen Platz für Informationen wie zum Beispiel den momentanen Spritverbrauch oder die per Rekuperation zurückgewonnene Energie. Im Sportmodus beschränkt sich die Anzeige auf das Wesentliche: die Geschwindigkeit wird als große Ziffer dargestellt, im Drehzahlmesser wird der eingelegte Gang angezeigt.

Usermeinung
5 5
1 Bewertung
» Alle 1 Usermeinung
5 Sterne
100%
1
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0
Motoren werden stärker und effizienter

Neues auch bei den Motoren des BMW 7er: Der Dreiliter-Sechzylinderdiesel leistet im 730d ab sofort 285 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 560 Nm. Das entspricht einem Plus von 14 PS und 20 Nm. Mehr Power bekommt auch der 740d, dessen Leistung auf 313 PS (+ sieben PS), das maximale Drehmoment auf 630 Nm (+ 30 Nm) klettert. Mit dem Facelift des BMW 7er hält dann auch der vor wenigen Monaten vorgestellte Triturbo-Diesel mit 381 PS Leistung und einer Drehmomentwucht von 740 Nm Einzug in das Oberklasse-Modell. Im Sinne von maximaler Traktion wird es den 750d nur mit Allradantrieb geben. Eine Achtgang-Automatik gibt es für alle Modelle serienmäßig.

Bei den Benzinern markiert der Zwölfzylinder aus dem BMW 760i mit 544 PS und 750 Nm Drehmoment weiterhin die Speerspitze der Motorenpalette. Der V8 aus dem 750i wurde überarbeitet, seine Leistungsdaten klettern auf 450 PS und 650 Nm. Premiere feiert ein neuer Sechszylindermotor mit 320 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Nm im BMW 740i. Dieses Triebwerk bekommt auch der BMW ActiveHybrid 7 (ab 89.300 Euro) spendiert, der mit dem Facelift nicht mehr von einem Achtzylinder angetrieben wird.

BMW 7er - Motoren und technische Daten
BMW 730d BMW 740d BMW 750d xDrive BMW 740i BMW 750i BMW 760i
Sechszylinder-Dieselmotor Sechszylinder-Dieselmotor Sechszylinder-Dieselmotor Sechszylinder-Benzinmotor Achtzylinder-Benzinmotor Zwölfzylinder-Benzinmotor
Turbolader TwinPower Turbo TwinPower Turbo TwinPower Turbo TwinPower Turbo TwinPower Turbo
2.993 ccm 2.993 ccm 2.993 ccm 2.979 ccm 4.395 ccm 5.972 ccm
258 PS bei 4.000/min. 313 PS bei 4.300/min. 381 PS bei 4.400/min. 320 PS bei 5.800/min. 450 PS bei 5.500/min. 544 PS bei 5.250/min.
560 Nm bei 1.500/min. 630 Nm bei 1.500/min. 740 Nm bei 2.000/min. 450 Nm bei 1.300 - 4.500/min. 650 Nm bei 2.000 - 4.500/min. 750 Nm bei 1.500 - 5.000/min.
Achtgang-Automatik Achtgang-Automatik Achtgang-Automatik Achtgang-Automatik Achtgang-Automatik Achtgang-Automatik
0-100 km/h: 6,0 s 0-100 km/h: 5,4 s 0-100 km/h: 4,9 s 0-100 km/h: 5,7 s 0-100 km/h: 4,8 s 0-100 km/h: 4,6 s
Verbrauch: 5,6 L/100 km Verbrauch: 5,7 L/100 km Verbrauch: 6,4 L/100 km Verbrauch: 7,9 L/100 km Verbrauch: 8,6 L/100 km Verbrauch: 12,8 L/100 km
CO2-Ausstoß: 148 g/km CO2-Ausstoß: 149 g/km CO2-Ausstoß: 169 g/km CO2-Ausstoß: 184 g/km CO2-Ausstoß: 199 g/km CO2-Ausstoß: 299 g/km
Grundpreis: 74.900 Euro Grundpreis: 81.900 Euro Grundpreis: 99.400 Euro Grundpreis: 80.700 Euro Grundpreis: 96.000 Euro Grundpreis: 138.100 Euro

Der 320-PS-Benziner und der 40 kW starke Elektromotor bringen es zusammen auf eine Systemleistung von 354 PS und schaffen ein Drehmoment-Maximum von 500 Newtonmeter. Damit soll der Oberklasse-Hybrid in 5,7 Sekunden die 100 km/h-Marke sprengen und sich dabei mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,8 L/100 km zufrieden geben. Rein elektrisches Fahren soll über eine Distanz von vier Kilometern möglich sein. Die Beschleunigung im E-Modus endet bei 60 km/h.

BMW 7er bekommt Luftfahrwerk mit Niveauregulierung

Hand angelegt hat BMW auch beim Fahrwerk. Neben neuen Dämpfern kommt ein neues Luftfahrwerk mit Niveauregulierung an der Hinterachse serienmäßig zum Einsatz. Eine optionale Wankstabilisierung soll zudem die Seitenneigung in Kurven reduzieren. Per Tastendruck in der Mittelkonsole hat der Fahrer außerdem die Möglichkeit, den Fahrcharakter des BMW 7er zu variieren. Neben dem Sport- und Komfortmodus steht ein Spritspar-Programm bereit, das den Verbrauch des BMW 7er unter anderem mittels Fahr-Tipps in der Anzeige, Energie- und Klimamanagement sowie einer Anpassung der Pedalkennlinie um bis zu 20 Prozent senken soll.

Zu den weiteren Funktionen des Eco-Modus zählen im Hybrid-Modell die neue Segel-Funktion und Vorkonditionierung des Hybridantriebs. Der Fahrerlebnisschalter, Start-Stopp, Bremsenergie-Rückgewinnung und die neue elektromechanische Lenkung stehen in allen BMW 7er-Modellen serienmäßig bereit.

Nachtsichtgerät warnt vor Fußgängern

Mehr Sicherheit bekommt der BMW 7er mit dem neu entwickelten Nachtsichtgerät, das mittels Wärmebildkamera in der Front Fußgänger, Radfahrer oder Tiere schon außerhalb des Scheinwerfer-Lichtkegels erkennen kann. Die erfassten Personen werden anschließend von zwei schwenkbaren LED-Strahlern im unteren Teil der Frontschürze angeleuchtet.

Spurhalte- und Fernlichtassistent, Abstandsregeltempomat mit Stop&Go-Funktion, Müdigkeitswarner, Verkehrszeichenerkennung komplettieren die Sicherheitsausstattung im BMW 7er. Für mehr Komfort sorgen der optionale Parkassistent mit Rundum-Überwachung und die per Fußbewegung öffnende Heckklappe.

Neue Generation kommt 2014/15

Im Kampf um die Oberklasse-Krone verschafft sich BMW mit dem 7er-Facelift also etwas Luft gegenüber den Konkurrenz-Produkten von Mercedes und Audi. Ab 2013 dürfte allerdings die neue Mercedes S-Klasse in fast allen Punkten die Nase vorn haben. Vorausgesetzt die Kunden akzeptieren das neue Design. Der kleine Vorteil des BMW liegt in der Gnade der früheren Geburt. Der echte Konter aus München erfolgt dann ab 2014 spätestens 2015, wenn die neue Generation des BMW 7er ansteht.

In den Handel rollt der überarbeitete BMW 7er am 21.Juli 2012. Weitere Infos zum BMW 7er sowie zur 7er Langversion finden Sie in unserer Bildergalerie.

Unsere Kollegen von Motor Klassik blicken zurück auf den BMW 7er - Blicken Sie mit:

Fahrbericht BMW 732i (E23)
Kaufberatung BMW 728 bis 745i (E23)
Rückblick auf 30 Jahre BMW 7er

Thomas Gerhardt

Foto

BMW

Datum

25. Mai 2012
5 4 3 2 1 2,5 5 4
Kommentare
Videos
Hamann BMW 435i 4er Coupé 01:12 Hamann tunt das BMW 4er Coupé vor einer Woche
1.933 Aufrufe
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Forum: Heiß diskutiert
Heft Heft 23/14 - Trendwende bei der ams? (5) BMW Kritik: Neuvorstellung BMW X5 M bzw. X6 M (6) Neuwagen- und Gebrauchtwagen-Kauf Wohnwagen (3) Volkswagen VW-Qualität (5) Neuwagen- und Gebrauchtwagen-Kauf Auf welche Merkmale achten Kunden beim Kauf eines Neuwagens am Meisten? (7)
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8