Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 7er mit allen Extras

Der ultimative bayrische Schickeria-Schlitten

BMW 7er Konfigurator Foto: BMW 30 Bilder

Der BMW 7er ist der Luxuskreuzer der Marke aus Bayern. Diesen Anspruch haben wir im Konfigurator auf die Spitze getrieben und nicht weniger als die ultimative Schickeria-Version zusammengestellt. Damit bewegen wir uns in Sphären, in denen schon ein Ausstattungsmerkmal mehr kostet als ein Kleinwagen.

23.06.2015 Patrick Lang

Wenn schon Luxus, dann richtig. Wir haben uns den BMW 7er geschnappt und einmal quer durch den Konfigurator gejagt, um alles reinzupacken, was Geld kostet. Dementsprechend entscheiden wir uns für die vorerst teuerste Version 750Li xDrive mit 450 PS und Automatikgetriebe. Basis unseres Über-7ers: 112.700 Euro - ein solider Start.

Also geht es nun an das äußere Erscheinungsbild. Basis-Farbe für 0,00 Euro? Das ist zu billig, können wir nicht gebrauchen. Es muss schon das Imperialblau mit Brillanteffekt für 1.100 Euro sein. Allein der Name des Lacks klingt standesgemäß. Dazu kommen schnieke 20-Zöller für 4.000 Euro, denn wie jeder weiß ruinieren falsche Schuhe ein komplettes Outfit. Apropos: Auch die inneren Werte zählen, wie wir ja alle wissen. Das Exclusive Nappa-Leder kostet 1.490 Euro Aufpreis. Rein damit. Oh, das geht nur in Kombination mit elektrisch verstellbaren Sitzen für weitere 2.200 Euro? Nun ja, was soll der Geiz? Ein Klick auf "OK" und weiter zur Innenausstattung. Edelholzausführung Dekor Pappel für 550 Euro - sehr schick. Mittlerweile liegt unser BMW 7er bei mehr als 122.000 Euro.

Ausstattungs-Pakete sind auch etwas wunderbares. Connected Profil, nehmen wir. 1.590 Euro. Ein Schnäppchen, weil damit das Connecteddrive Services-Paket bereits mit drin ist. Design Pure Excellence? Ist ja quasi Ehrensache. Für 2.050 Euro ab in den Warenkorb und das Executive Lounge Paket gleich dazu. Gibt´s allerdings nur mit aktiver Sitzbelüftung für 1.210 Euro. Naja, bei einem Paketpreis von 12.450 Steinen macht das den Kohl auch nicht mehr fett. Dafür bekommen wir Lounge-Sessel mit Massagefunktion und ein Entertainment-System mit Touch-Steuerung.

BMW 7er mit M-Sportpaket

Das M-Sportpaket ist für ambitionierte BMW 7er-Fahrer ein Muss. Kleiner Wermutstropfen: Das Design Pure Excellence Paket können wir damit ebenso wenig halten wie den Brillant-Lack. Das M-Paket ist aber teurer, ergo muss es auch besser sein, also entscheiden wir uns für die 6.500 Euro-Version. Das Innovationspaket buchen wir für insgesamt 5.990 Euro ungesehen dazu. Kann ja nicht schaden und klingt wichtig.

Die nächste Ausstattungskategorie klingt ebenfalls Spitze: Sondertechnik. Wir nehmen alles mit, was sich nicht ausschließt oder bereits Bestandteil eines unserer sorgfältig ausgesuchten Pakete ist. In den BMW 7er kommen: Alcantaradachhimmel (1.020 Euro), lederbezogene Instrumententafel (1.450 Euro), Kühlbox (1.400 Euro), Lenkrad mit Holzapplikationen (540 Euro) Runflatreifen (330 Euro), Infrarot reflektierendes Glas (240 Euro), Panorama-Glasdach Sky Lounge (2.100 Euro), Keramik-Finish für die Bedienelemente (570 Euro), TV-Funktion (1.250 Euro), Internetzugang (100 Euro, plus 599 Euro für einen LTE-Hotspot) Bowers & Wilkins Diamant-Surround-Sound-System (5.650 Euro), Schnurlostelefon-Vorrichtung im Fond (830 Euro), BMW Nightvision mit Personenerkennung (2.470 Euro, aber inklusive Scheinwerferreinigungsanlage), M-Sportauspuff (600 Euro und überraschenderweise nicht Bestandteil unseres M-Sportpakets), Garantieerweiterung auf 3 Jahre (400 Euro), Klimakomfort-Verbundverglasung (1.200 Euro) und weil das nicht reicht auch Sonnenschutzrollos (1.240 Euro), Erweiterte Fondklimatisierung (1.590 Euro), 4-Zonen Klimaautomatik (870 Euro), Ambient Air Paket (320 Euro), Hochglanz Shadowline (570 Euro), Standheizung (1.450 Euro), Alarmanlage (480 Euro), Raucherpaket (schlanke 50 Euro), Integral Aktivlenkung (1.450 Euro), Executive Drive Pro (2.950 Euro), Drive Assistant Plus (3.100 Euro), Parkassistent mit allen zugehörigen Kameras (2.130 Euro) und natürlich eine wegklappbare Anhängerkupplung (1.300 Euro), falls wir Samstags mal Schnittgut zum Wertstoffhof bringen müssen - oder die Jacht zum Comer See. Achja, und Warnwesten für 13 Euro.

BMW 7er zum Preis eines Porsche 911 Turbo Cabriolet

Nach diesem Ausflug in die Sondertechnik-Abteilung liegen wir bei einem Gesamtpreis von 187.042 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) und damit am Ende unseres Ausstattungs-Tsunamis. Die Extras für sich genommen schlagen mit 74.342 Euro zu Buche. Da könnte man sich also alternativ auch zwei kleine Ford Mustang der neusten Generation gönnen. Oder für knapp 177.000 Euro auch ein 911 Turbo Cabrio kaufen und für 10.000 Euro tanken. Hoffentlich gibt´s bei der Abholung im Autohaus einen richtig guten Kaffee. Das könnte man ja schon erwarten. Sicher ist auf jeden Fall: Ein Wiederverkauf sprengt mit all diesen Extras das Seiten-Layout von mobile.de oder autoscout24.

Anzeige
BMW 7er, Fahrvergleich, AMS 1915, 09/15 BMW 7er-Reihe ab 764 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 7er BMW Bei Kauf bis zu 13,70% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden