Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW

Bankgeschäft floriert

Foto: BMW

Die BMW Bank hat ihr Geschäft im letzten Jahr weiter ausgebaut. Mit jetzt rund 700.000 Kunden und einem Geschäftsvolumen von 12,96 Millionen Euro, legte sie in beiden Bereichen deutlich zu.

10.02.2004

Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr bei den betreuten Kunden betrug 10, 2 Prozent, der beim Geschäftsvolumen gar 15,4 Prozent. Im Finanzierungs- und Leasinggeschäft wurde mit 217.200 Neuverträgen das Vorjahr (208.500) um 4,2 Prozent übertroffen. Mehr als die Hälfte (50,2 Prozent ) aller über die BMW an Kunden ausgelieferten Neufahrzeuge wurden damit von der hauseigenen Bank finanziert oder verleast.

Auch im Vermögensmanagement legte die BMW Bank zu. Die Zahl der Konten stieg um 20 Prozent auf 426.700. Das Einlagevolumen beträgt 3,9 Millionen Euro, rund die Hälfte davon ist Online-Tagesgeld.

Bedingt durch immer längere Service-Intervalle bei Automobilen und Motorrädern sowie die Auswirkungen der seit Oktober 2003 wirksamen Gruppenfreistellungsverordnung verringere sich die Zahl der Kundenkontakte zu Händler und Hersteller. "Vor diesem Hintergrund gewinnen unsere Aktivitäten im Bereich Finanzdienstleistungen hinsichtlich Kundenloyalisierung und Kundengewinnung zunehmend an Bedeutung", so Frank Stenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW Bank. Und die Prognoise für die Zukunft: Auch im laufenden Jahr soll die Bank weiter wachsen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden