Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW-Basisarbeit

7er fürs Volk

Kurz nach der Krönung der 7er Reihe mit dem 760i bemüht sich BMW nun auch um die Untertanen.

16.12.2002

Kurz nach der Krönung der 7er Reihe mit dem 760i bemüht sich BMW nun auch um die Untertanen. Ab Frühjahr 2003 beginnt der Einstieg in die Top-Baureihe beim 730i für 61.500 Euro oder bei der Langversion 730Li für 67.800 Euro. Unter deren Motorhauben werkelt der bekannte 170 kW (231?PS) starke Reihensechszylinder mit 3,0 Liter Hubraum. Das Drehmoment des V6-Benziners geben die Münchener mit 300?Nm bei 3.500/min. an - die Motorkraft wird, wie auch bei den größeren 7er-Brüdern, via Sechsgang-Automatik-Getriebe auf die Hinterräder geleitet. Nach BMW-Angaben rennt der kleine 7er in 8,1 Sekunden (8,3 Sekunden für die Langversion) auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 237?km/h. Der Spritverbrauch soll bei durchschnittlich 10,6 (10,7) Liter pro 100 Kilometer betragen - damit sind 830 beziehungsweise 825 Kilometer ohne Tankstopp möglich.

Der 730Li zeichnet sich gegenüber dem 730i vor allem durch den 140 Millimeter längeren Radstand zugunsten "luxuriöser Raumverhältnisse für die Fondpassagiere“ so BMW aus. Lederpolsterung, elektrische Sonnenschutzrollos für die Heckscheibe und die hinteren Seitenscheiben sowie die Niveauregulierung mit Luftfederung an der Hinterachse gehören zur Serienausstattung. Die weiteren Serien- und Sonderausstattungsumfänge des 730i entsprechen denen des 730d, der übrigens schon ab 58.000 Euro zu haben ist.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden