Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW

Die Jobs sind sicher

Foto: BMW

Im Gegensatz zu Beschäftigten anderer deutscher Autobauer müssen die Mitarbeiter bei BMW nicht um ihre Arbeitsplätze bangen. "Wir haben keinen Abbau vor", sagte BMW-Personalvorstand Ernst Baumann der "Passauer Neuen Presse".

21.10.2005

Ziel sei vielmehr "der Erhalt der geschaffenen Arbeitsplätze". Konzernweit hat BMW rund 106.000 Beschäftigte.

Baumann stellte zugleich klar, dass der massive Personalaufbau der vergangenen Jahre vorerst nicht fortgesetzt werde. Zudem werde es wohl keine neuen Werke mehr in Deutschland geben. Sparmaßnahmen wie etwa eine Reduzierung der bei BMW umfangreichen außertariflichen Leistungen schloss Baumann zugleich nicht völlig aus. "Wir werden alles tun, um solche Kürzungen zu verhindern. Aber wir bewegen uns ja nicht außerhalb des Marktumfeldes. Wenn die Anstrengungen der Wettbewerber so stark durchschlagen, dass sie mit Leistungssteigerungen allein nicht mehr kompensiert werden können, dann können natürlich auch wir Sparmaßnahmen nicht ausschließen."

Allerdings gehe der BMW-Vorstand nicht davon aus, dass ein solcher Schritt notwendig werde. Baumann ist davon überzeugt, dass im Werk Dingolfing auch in 15 Jahren so viele Autos vom Band laufen werden wie heute. "Das gebe ich Ihnen schriftlich."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden