Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW i3 auf der IAA

Erste Bilder vom Elektro-BMW

BMW i3 Foto: BMW 16 Bilder

2013 wird der i3 als Modell der neue i-Submarke auf dem Markt erscheinen. Eigentlich sollte die Serienversion erst auf der IAA debütieren. Nun gibt es nach einem kleinen Internetleck die ersten offiziellen Bilder.

24.07.2013 Holger Wittich

Bereits die jüngsten Erlkönig-Bilder des BMW i3 offenbarten dessen Türkonzept mit gegenläufig angeschlagenen Portalen. Eine große Tür vorne lässt Fahrer und Beifahrer zusteigen, die schmale Türe hinten gibt den Heckpassagieren die Möglichkeit zum Entern. Eine B-Säule entfällt. Trotzdem erscheint die Öffnung durch die lange Fronttür reichlich gering. Der Innenraum präsentiert sich edel und modern. Wie schon die Studie trägt der BMW i3 einen großen Flachbildschirm oben auf der Armaturentafel sowie einen weiteren als "Cockpitersatz". Der Armaturenträger scheint zu schweben, der Fahrer greift in ein zweispeichiges Lenkrad mit kleinem Pralltopf. In der Mittelkonsole ist unter anderem der iDrive-Controller untergebracht, allerdings reicht die Mittelkonsole nicht bis zum Armaturenträger sondern endet auf Höhe der Sitzfläche.

Optisch zeigt sich der BMW i3 genau so dynamisch, wie es die beiden Studien vorgegeben haben. Die kurz gehaltene Front wird von einer großen Einbuchtung dominiert, in deren Mitte künftig die Niere prangt. Besonders markant fällt die Linienführung der seitliche Fensterfront auf.

Erlkönig BMW i3 2:11 Min.

BMW i3 mit hoher Gürtellinie und schmalem Heck

Eine leicht gekrümmte Windschutzscheibe strebt steil empor und geht weiter in ein fast waagerechtes Dach über. Die Gürtellinie des BMW i3 ist hoch, die Heckklappe steht steil. Sie kommt mit einem Dachkantenspoiler daher. Insgesamt wirkt das schmal zulaufende Heck mit seiner recht kleinen Klappe, den flankierenden Heckleuchten und der massigen Schürze wenig innovativ.

Innovativ geht es indes unter der Haube des BMW i3 zu. Das Modell wird von einem 125 kW starken Elektromotor betrieben. Die Karosserie wurden mit Kohlefaserlaminatstrukturen aufgebaut, was eine große Festigkeit und ein geringes Gewicht zur Folge hat.  Das Chassis setzt auf Aluminium. Der BMW i3 soll eine Reichweite von 160 Kilometern haben, beim Bremsen wird die Energie per Rekuperation zurückgewonnen. Bremst der i3 nicht, so kann er in unter 10 Sekunden von Null auf Tempo 100 beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h. Auch eine zweite Version des BMW i3 mit Range Extender wird aufgelegt. Nach Angaben von BMW wird das erste Modell der i-Submarke, dem noch der Sportler BMW i8 folgen wird, zu einem Preis von 34.950 Euro auf den Markt kommen.

BMW i3 Werte
Karosserie
Länge: 3.999 mm
Radstand: 2.570 mm
Wendekreis: 9,86 m
Leergewicht (DIN/EU): 1.195 / 12.70 kg
Motor
Motor-Technologie: Hybrid-Synchronmotor
Leistung: 170 PS
Drehmoment: 250 Nm
Hochvoltspeicher
Nominalspannung: 360 V
Energiekapazität: 22 kW/h
Speicher: Lithium-Ionen
Fahrdynamik
Antriebskonzept: Hinterrad
Reifen vorne/hinten 155/70 R19
Felgen vorne/hinten 5J x 19 LM
Getriebe
Getriebeart: Automatik, einstufig
Fahrleistungen
Leistungsgewicht: 9,6kg/kW
Beschleunigung 0 - 100 km/h 7,2 s
Beschleunigung 0 - 60 km/h 3,7 s
Beschleunigung 80 - 120 km/h 4,9 s
V-Max: 150 km/h
Reichweite
Comfort Modus: 130 - 160 km
Eco Pro+ Modus bis 200 km
Comfort Modus mit Range Extender: rund 300 km
Reichweite EU-Zyklus 190 km
Ladezeiten (80 %)
Schnellladung: < 30 min. bei 50 kW
Haushaltssteckdose: rund 8 h
Verbrauch EU-Zyklus
insgesamt: 0,13 kWh/km
Co2 0 g/km
Anzeige
BMW i3 Concept BMW ab 183 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige