Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW M-Motoren-Stammbaum

Vom Vier- zum Zehnzylinder

M21, Reihensechszylinder 3.0 CSL Foto: Hersteller 13 Bilder

Die BMW M GmbH präsentierte bis heute immer wieder faszinierende Motorenkonzepte. Wir zeigen die Evolutionsstufen von 1971 bis heute, vom Zweiliter-Vierzylinder mit 170 PS zum V8-Biturbo mit 560 PS.

14.12.2012 Christian Gebhardt Powered by

Noch vor der Gründung 1972 entwickelten die Motorsport-Ingenieure mit dem aufgeladenen Zwei-Liter-Vierzylinder des BMW 2002 turbo das erste in Serie hergestellte deutsche Auto mit Abgasturbolader.

Außerdem nahm die Motorsport GmbH auch immer wieder Auftragsarbeiten an. Der im Supersportwagen McLaren F1 in verschiedenen Leistungsstufen genutzte Zwölfzylinder-V-Motor wurde von der Motorsport GmbH entwickelt. Die Grundversion stammte aus dem BMW 850 CSi.

Die Motoren mit weiteren Informationen zeigen wir in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote