Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW M3 GT2 Art Car startet beim 24h-Rennen in LeMans

Jeff Koons´ BMW Art Car im Psycho-Look

BMW M3 GT2 Jeff Koons Art Car Foto: BMW 22 Bilder

Das 17. Art Car von BMW - gestaltet von Jeff Koons - wird beim 24-Stunden-Rennen von LeMans an den Start gehen. Der BMW M3 GT2 erhält vom US-Künstler einen psychedelischen Look und wird vom 12. bis 13. Juni beim Langstreckenrennen zu sehen sein.

07.06.2010 Powered by

Die Weltpremiere des BMW Art Car fand am 1. Juni zur Feier des 35. Jahrestags der BMW Art Car Serie im Pariser Centre Pompidou vor 300 geladenen Gästen statt. Damit knüpft Koons an die Tradition der BMW Art Cars an - wie bereits 1977 Roy Lichtenstein, der ebenfalls in Paris sein Art Car präsentierte und signierte. Aber auch der Einsatz bei Langstreckenrennen gehört zur Tradition der berühmten "rasenden" Kunstwerke.

BMW M3 GT2 Art Car startet beim 24-h-Rennen in LeMans: Jeff Koons´ BMW Art Car im Psycho-Look 2:20 Min.

BMW M3 GT2 als Art Car-Basis

Als Basis für das Koons Art Car diente ein 500 PS starker BMW M3 GT2, der für das Langstreckenrennen homologiert wurde.

Nach Angaben von BMW wird Koons Wagen, die Startnummer "79" tragen, eine Anspielung auf Andy Warhols BMW Art Car von 1979. Dessen BMW M1 erhielt damals die Startnummer "76" als Hommage an den 1976 entworfenen Wagen von Frank Stella - beide sind ebenfalls in LeMans gestartet.  

BMW Art Car in knalligen Farben als Ausdruck von Kraft und Energie

Für das Design des BMW M3 GT2 Art Cars hat Koons Bilder von Rennwagengrafiken, lebhaften Farben und Darstellungen von Geschwindigkeit und Explosionen gesammelt. Mit den für Koons typisch knalligen Farben ist das Kunstwerk Ausdruck von Kraft, Bewegung und überschäumender Energie. Das ausdrucksstarke Außendesign in Kombination mit dem silbernen Interieur verleiht diesem Art Car selbst im unbewegten Zustand eine kraftvolle Dynamik.

In monatelanger Zusammenarbeit mit dem BMW Team in München haben Koons und die BMW Ingenieure ihre Kompetenzen vereint, um sicherzustellen, dass das 17. BMW Art Car für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans startbereit ist. Durch die Arbeit mit dreidimensionalen CAD-Modellen des BMW M3 GT2 konnte Koons die Grafiken auf die Oberflächen des Autos projizieren und aus allen Blickrichtungen prüfen. Koons setzte sogar selbst einen Helm auf, um an einem Testtag des BMW Rahal Letterman Racing Teams am 23. Februar in Sebring, Florida, teilzunehmen. Somit konnte der Künstler den M3 GT2 in Renngeschwindigkeit erleben und dies als weitere Inspiration für sein Design verwenden.

BMW Art Car-Design durfte Technik nicht beeinträchtigen

Unter der direkten Leitung und Aufsicht von Koons wurde sein BMW Art Car mit Hilfe eines Teams von BMW Ingenieuren und Designern bei Schmid Design, nahe München produziert. Die Herausforderung bei der Kreierung des BMW Art Cars lag in der Verwendung eines leichten Materials und eines Designs, das die Aerodynamik und das Gewicht des Rennwagens nicht negativ beeinflusst. Auch das Timing war ein wichtiges Thema, da zwischen den ersten Designskizzen und der Weltpremiere in Paris nur zwei Monate lagen. Aus diesem Grund wurde entschieden, Digitaldruck auf Vinyl zu verwenden. Anschließend wurde eine doppelte Klarlackschicht aufgetragen, um die Farben zur Geltung zu bringen.

Anzeige
BMW 3er Limousine 2011 BMW 3er-Reihe ab 285 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 3er BMW Bei Kauf bis zu 22,17% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote