Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW

Mit dem X3 auf Rekordjagd 2004

Foto: BMW 8 Bilder

BMW will 2004 auf Rekordkurs bleiben. Allein vom völlig neu entwickelten geländegängigen X3 wolle der Konzern im nächsten Jahr etwa 80.000 Stück verkaufen, sagte Vertriebsvorstand Michael Ganal am Montagabend (27.10.) im spanischen Mijas.

28.10.2003

Auch das neue 6er-Luxus-Coupé solle dafür sorgen, dass der weiß-blaue Autobauer sein Wachstum fortsetzt. "Ich bin optimistisch für 2004." Damit dürfte der BMW-Konzern nach Einschätzung von Branchenexperten auch für 2004 einen neuen Absatzrekord anpeilen. Der Oktober ist für BMW nach Unternehmensangaben gut gelaufen.

"Der Genosse Trend stimmt."

Im vergangenen Jahr hatte BMW erstmals mehr als eine Million Fahrzeuge der Marken BMW und Mini verkauft. In der ersten Jahreshälfte 2003 musste der Konzern bei der Stammmarke BMW empfindliche Absatzeinbußen hinnehmen. Mit Einführung des neuen 5er-Modells startete das Unternehmen aber eine Aufholjagd, die im Gesamtjahr auch bei der Marke BMW mit einem Absatzrekord enden soll. "Der Genosse Trend stimmt", sagte Ganal. Die Zahl der Verkäufe von BMW-Autos sei im Oktober noch stärker gewachsen als im September, als das Absatzplus 5,4 Prozent betrug. Die Prognose eines Rekordabsatzes sei somit "sicherer denn je". Der Konzerngewinn solle das Rekordniveau von 2002 erreichen. Nach Unternehmensangaben könnte dies aber auch einen Rückgang von bis zu zehn Prozent bedeuten.

Die Autoindustrei hat das schlimmste hinter sich

Auch mittelfristig zeigte sich Ganal optimistisch. Die Autoindustrie weltweit habe wohl das schlimmste hinter sich. BMW selbst setze große Hoffnungen auf den "Doppelschlag" mit dem X3 und dem 6er. Während der gesamte Automobilmarkt in den nächsten zehn Jahren wohl um etwa 30 Prozent wachsen werde, sei bei den so genannten "Sports Utility Vehicles" (SUV) ein Wachstum von 100 Prozent möglich. Auch der Markt für Luxus-Coupés, in den BMW mit dem 6er nach einer Pause zurückkehrt, sei in den vergangenen Jahren überproportional gewachsen. Vom alten 6er, der bis 1986 gebaut wurde, wurden über sieben Jahre insgesamt 86.000 Stück verkauft. Dieses Ergebnis solle mit dem neuen Modell übertroffen werden, sagte Ganal. Nach Branchenschätzungen könnte BMW einen Absatz von etwa 20.000 Stück im Jahr anpeilen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige