Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW reagiert auf Altersstruktur

Foto: BMW

Der Autobauer BMW will sich mit seinen Arbeitsstrukturen auf den demographischen Wandel einstellen. Zu diesem Zweck sei ein Maßnahmenpaket entwickelt worden, sagte BMW-Personalvorstand Ernst Baumann am Freitag (18.11.) in München.

18.11.2005

Bei BMW habe noch nie das Alter, sondern immer schon die Leistung des Einzelnen gezählt. "Deshalb müssen wir uns fragen: Wie bleiben wir mit einer älter werdenden Belegschaft wettbewerbsfähig?", sagte Baumann weiter.

Das Projekt mit dem Titel "Heute für Morgen" beschäftigt sich mit fünf Schwerpunktthemen. Sie sollen dazu beitragen, qualifizierte Mitarbeiter mit betriebsspezifischem Wissen so lange wie möglich im Unternehmen zu halten. Eines der wichtigsten Handlungsfelder sei dabei das Gesundheitsmanagement. Um die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern, sollten künftig Fitnessangebote und Ernährungsberatung ausgeweitet werden. Vor allem bei Mitarbeitern in der Fertigung werde auf ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze geachtet und so die
körperliche Belastung reduziert, sagte Baumann. Innerhalb der nächsten zehn Jahre wird nach seiner Einschätzung der Altersdurchschnitt der BMW-Belegschaft um rund fünf Jahre ansteigen. Fünf Prozent der Mitarbeiter seien derzeit in Altersteilzeit.

Eine wichtige Rolle spiele auch die Fortbildung, sagte Baumann. "Gerade ältere Mitarbeiter müssen offen sein für Neues und immer weiter dazu lernen." Schon jetzt investiere BMW rund 200 Millionen Euro in die Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten. Ferner müssten Führungskräfte und jüngere Mitarbeiter für das Problem des demographischen Wandels im Unternehmen sensibilisiert werden. Da nicht jeder Mitarbeiter bis zum Rentenalter voll arbeiten könne, werde weiterhin über angemessene Austrittsmodelle diskutiert. BMW arbeite auch an weiteren Teilzeitmodellen, damit das Wissen an jüngere Nachfolger weitergegeben werden kann. "Heute für Morgen" sei eines der ersten Projekte, dass sich in dieser Form mit dem demographischen Wandel beschäftigt, erklärte Baumann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden