Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW-Rückruf

345.000 BMW und Rolls-Royce betroffen

Foto: BMW 62 Bilder

BMW ruft in Deutschland rund 31.000 Fahrzeuge mit V8- oder V12-Motor wegen möglicher Probleme mit dem Bremssystem zurück. Derzeit liefen noch die Halteranfragen beim Kraftfahrt-Bundesamt, sagte ein BMW-Sprecher am Donnerstag (7.10.). Weltweit sind 345.000 Autos - auch von Rolls-Royce - betroffen.

07.10.2010

Betroffene Kunden werden per Brief informiert und können den Bremskraftverstärker in einer Vertragswerkstatt kontrollieren und bei einer möglichen Undichtigkeit kostenlos reparieren lassen.

Rückruf für BMW 5er, 6er, 7er und Rolls-Royce Phantom

Betroffen sind Baureihen des 5er, 6er und 7er BMW, sowie Fahrzeuge der Tochter Rolls-Royce vom Typ Phantom - alle ab dem Baujahr 2002. Dass es weltweit 345.000 Rückrufe - davon allein 198.000 in den USA - gibt, hatte BMW schon zum Beginn des Pariser Autosalons (noch bis 17. Oktober) bekanntgegeben. Fahrer eines betroffenen Autos spüren beim Treten des Pedals schnell, wenn der mit Unterdruck arbeitende Bremskraftverstärker nicht mehr assistiert: "Man merkt, dass es schwerer geht", erklärte der BMW-Sprecher. Das Fahrzeug bremse aber nach wie vor ganz normal. Berichte über Unfälle habe es bisher nicht gegeben. 

Hier geht es zur großen Übersicht aller Rückrufe.

Umfrage
Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
BMW 540i xDrive, Frontansicht BMW 5er-Reihe ab 396 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 5er BMW Bei Kauf bis zu 21,51% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden