Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW-Sparkurs beunruhigt Handwerksbetriebe

Foto: ams

Der Sparkurs bei BMW beunruhigt die Zulieferer aus dem Handwerk.

11.02.2008

"Bei allem Verständnis dafür, dass ein Weltmarktunternehmen dafür sorgen muss, wettbewerbsfähig zu bleiben - man kann Rationalisierungsmaßnahmen nicht einseitig auf das schwächste Glied, die Zulieferer, abwälzen", sagte der bayerische Handwerks-Präsident Heinrich Traublinger am Montag (11.2.) in München. 


BMW hatte angekündigt, in den nächsten fünf Jahren insgesamt sechs Milliarden Euro einsparen zu wollen. Ein großer Teil davon soll auf den Einkauf entfallen. Unter den Zulieferern seien viele Handwerksbetriebe, sagte Traublinger laut Mitteilung. Sie hätten schon in der Vergangenheit unter den knappen Kalkulationen zu leiden gehabt. Konzerne wie BMW verlangten höchste Qualität, die gebe es aber nicht zum Billigpreis. "Die Betriebe brauchen weiterhin Luft zum Atmen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige