Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW-Sportwagenpläne

Z-Geschichten

Foto: Schulte-Nextline 2 Bilder

BMW arbeitet für 2008 an einem Z9 als Z8-Nachfolger und will das Z4-Programm schon zur IAA im September um eine achtzylindrige M-Version und ein Coupé bereichern.

02.08.2005

Der BMW Z8 mochte mit seinem Retro-Look den legendären 507 noch so stilvoll interpretieren – ein Renner blieb er nur auf der Straße, nicht aber in den Verkaufsräumen. Gerade einmal 5.700 Exemplare wurden zwischen 2000 und 2003 gebaut. Die dürftigen Absatzzahlen haben den Vorstand ins Grübeln gebracht, die Nachfolge-Frage wurde lange diskutiert. Doch nun steht fest: Es wird ihn geben – noch ohne Code, aber mit dem Arbeitstitel "großer Roadster“.

Er kommt nicht vor 2008, aber dann mit einem Rückgrat, das schon der Vorgänger hatte und in der Zwischenzeit im Prinzip von der noblen Tochter Rolls-Royce übernommen werden kann: der Aluminium-Space-Frame – eine hochfeste Rahmenstruktur, bei der jedes Flächenteil der Karosserie mittragend integriert wird. Dieses teure Verfahren spart nicht nur Gewicht, es gibt den Technikern ganz andere Gestaltungsfreiheiten bei Kleinserien-Projekten und erleichtert die Darstellung von Varianten.

Der Z8-Nachfolger soll demnach hohe Crashsicherheit, vergleichsweise geringes Gewicht bei hoher Steifigkeit, günstigen Verbrauch sowie wegen geringerem Reparaturaufwand eine günstigere Versicherungseinstufung bieten.

Und das zu Preisen um 120.000 Euro. Es wäre aus heutiger Sicht logisch, den neuen Fünfliter-V10 aus M5 und M6 zu transplantieren, der jetzt 507 PS leistet und nach oben sogar noch Luft bis zu 550 PS hat. Doch da die Königsklasse des Rennsports schon 2006 auf Achtzylindermotoren umsteigt, wäre es auch denkbar, dass hier die davon abgeleitete V8-Variante mit 415 PS (nächster M3) zum Einsatz kommt – kombiniert mit dem sequenziellen Siebenganggetriebe SMG. Eingebaut wird der Motor vorn im Bug, angetrieben werden nach bester BMW-Manier die Hinterräder.

Zu den Konkurrenten zählen das Porsche 911 Carrera Cabrio und der offene Ableger des Aston Martin V8 Vantage – Letzterer mit 4,38 Meter Länge und 385 PS starkem V8 als Nobel-Roadster zu Preisen von rund 115.000 Euro absolut auf Augenhöhe zum neuen Z8 – auch in puncto Design.

Mit dem verspielten Retro-Look ist bei der nächsten Z8-Generation nämlich endgültig Schluss. Es wird ein moderner Sportwagen mit straffen und markanten Linien, der seinen High-Tech-Charakter auch optisch eindeutig in Szene zu setzen weiß.

Z4 Coupé kommt 2006

Während das Z8-Projekt noch nach Zukunftsmusik klingt, spielt BMW auf der IAA im September bereits mit einem echten Tusch auf. Das bereits bekannte Lied von der Freude am Fahren wird neu intoniert – und zwar in Form des Z4 in M-Version in Verbindung mit dem lange tot gesagten Coupé. Es hatte beim Z3 zwar keinen großen, aber immerhin treuen Kundenstamm, und den will man nicht enttäuschen.

Schon 2006 soll die geschlossene Version zu den Händlern rollen und hinter einer großen Heckklappe viel Platz fürs Gepäck bieten – schließlich hat Audi mit dem TT Shooting Brake eine ähnliche Variante in Vorbereitung, so dass es gilt, sich in diesem Segment der Sportfahrer, die Platz für ihr Sportgepäck brauchen, zu positionieren.

Das Herz, das hier schlägt, ist wiederum ein großes: vier Liter Hubraum, acht Zylinder in V-Form und 415 PS – ein gekappter M5-Motor, der im Frühjahr 2007 auch im M3 an den Start rollt. Die Kraftübertragung erfolgt beim Z4 Coupé in der M-Version über ein Siebenganggetriebe, wahlweise manuell oder mit SMG-Schaltung. Bremsen und Fahrwerk werden gegenüber dem konventionellen Z4 der hohen Leistung angepasst, serienmäßig gibt es ein M-Sperrdifferenzial.

Die M-Version, die es auch für den offenen Z4 geben wird, zeichnet sich durch verbreiterte Radausschnitte sowie Schürzen und Schweller im Sport-Look aus. Der Heckdeckel bekommt eine ausgeprägte Abrisskante, um die Belastung der Antriebsräder bei hohem Tempo zu verbessern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige