Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW-Vergleich

BMW 318i gegen BMW 118i

BMW 318i gegen BMW 118i Foto: Hans-Dieter Seufert 18 Bilder

Zwei Konzerbrüder treten an zum hausinternen Duell. BMW 318 i und BMW 118i setzen beide auf den Zweiliter-Vierzylinder. Beim Fahrverhalten unterscheiden sich 1er und 3er jedoch teils deutlch. Welcher der beiden Bayern-Konkurrenten macht am Ende das Rennen?

03.08.2009 Dirk Gulde

Auch wenn Markenfans längst an cremig laufende Reihensechszylinder denken: Bis in die siebziger Jahre hinein bezog BMW sein Renommee über sportliche Vierzylinder-Motoren, denen selbst der Firmensitz in München nachempfunden wurde.

Der Zweiliter im BMW 318 i geht lustlos zu Werke

Insofern darf sich der BMW 318i als legitimer Erbe der 02-Baureihe fühlen, auch wenn seine 143 PS angesichts von 1.464 Kilo Leergewicht im heutigen Umfeld keine Heldentaten mehr vollbringen, wie der Sprint auf 100 km/h in 10,2 Sekunden zeigt. Für die Elastizitätsbewertung darf die Stoppuhr ganz in der Tasche bleiben: Unter 3.000/min geht der Zweiliter so lustlos an die Arbeit wie ein Bayer nach dem letzten Wies'n-Wochenende.

Dann vielleicht lieber gleich auf den schmächtigen BMW 118i ausweichen? Die Waage bescheinigt ihm zwar nur ein Mindergewicht von 78 Kilo, aber hier wirkt der Zweiliter weniger angestrengt und verströmt ab 4.500/min zumindest einen Hauch Sportlichkeit. Die Werksangabe für den Standard- Sprint verfehlt er jedoch ebenso. Auch die querdynamischen Unterschiede halten sich in Grenzen. Beide Kontrahenten treten schließlich mit mustergültig ausgewogener Gewichtsverteilung von fast 50:50 an und setzen auf ähnlich aufwendige Fahrwerkskomponenten mit Alu-Lenkern vorn plus Mehrlenker-Hinterachse.

Allerdings lenkt der 118i spürbar zackiger ein und bleibt selbst in Situationen noch neutral, wo sein großer Bruder kräftig über die Vorderräder schiebt. Für eine Mittelklasse-Limousine wedelt freilich auch der BMW 3er erfrischend leichtfüßig über verwinkelte Landstraßen und beruhigt gleichzeitig mit Sicherheitsreserven, die wegen des schlappen Motors nur selten benötigt werden.

Der BMW 1er spricht eher den Sportfahrer an

Sport-Fahrern spricht dennoch der 1er aus der Seele. Wer im größeren BMW im Gegenzug das komfortablere und reifere Auto sieht, wird überrascht: Zwar nimmt die Federung des 318i kurze Stöße wohlwollender auf, lange Wellen versetzen beide jedoch in ähnliche Unruhe. Auch bei Geräuschkomfort oder Materialqualität fällt der 1er seit seiner Überarbeitung 2007 nicht mehr ab. Mit hoher Lenk- und Schaltpräzision, gutem Geradeauslauf und kräftigen Bremsen erweisen sich beide als würdige Vertreter ihrer Marke.

Nicht mal die Raum-Wertung kann der BMW 3er eindeutig für sich entscheiden: Zwar bescheren zehn Extra-Zentimeter beim Radstand und ein paar Millimeter in der Breite seinen Mitfahrern mehr Bewegungsfreiheit. Das coupéhafte Dach zwingt Erwachsene hinten jedoch zum Kopfeinziehen, wo sie im intimer geschnittenen 1er beengt, aber wenigstens aufrecht sitzen können. Zudem schluckt der 3er-Kofferraum in Grundstellung deutlich mehr Gepäck, verfügt jedoch nur über eine enge Durchlade, die mit 490 Euro Aufpreis auch noch separat bezahlt werden will. Der 1er spielt auf dem Möbelhaus-Parkplatz hingegen schon in seiner Basisversion auch mal den Mini-Kombi.

Fazit: Der BMW 1er siegt

Apropos Preis: In der Anschaffung trennen die beiden knapp 4.000 Euro, die sich selbst ausstattungsbereinigt (3er unter anderem mit serienmäßiger Klimaanlage, Lederlenkrad und Nebelscheinwerfern) kaum auf weniger als 2.000 Euro drücken lassen. Etwas geringeren Durst entwickelt der 1er obendrauf. Das Fazit fällt also überraschend klar zugunsten des BMW 118i aus, der sich nicht nur günstiger und variabler gibt, sondern mit seiner Agilität das alte Firmencredo von der Freude am Fahren eher einlöst als sein trägerer Bruder. 

Anzeige
BMW 1er BMW 1er-Reihe ab 184 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 1er BMW Bei Kauf bis zu 19,64% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden