Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bob Lutz

Diesel für USA ohne Chance

Foto: Achim Hartmann

Bob Lutz, Vice President von General Motors, hält die strengen Umweltauflagen Kaliforniens für unerfüllbar und gibt auch dem von den deutschen Herstellern favorisierten Diesel-Antrieb keine großen Marktchancen in den USA.

11.03.2008

Lutz, Entwicklungsvorstand des weltgrößten Autoherstellers, sagte im Gespräch mit auto motor und sport, er halte es für wahrscheinlich, dass sich Kalifornien im aktuellen Rechtsstreit durchsetzt und deshalb große Teile des Sortiments in dem Bundesstaat nicht mehr verkaufbar sind.

"Das amerikanische Umweltministerium hat beschlossen, dass Kalifornien keinen Alleingang machen darf. Kalifornien klagt dagegen beim obersten Gericht. Leider hat vor ungefähr einem Jahr dieses Gericht entschieden, dass CO2 nicht ein Bestandteil der Luft ist, sondern in die Kategorie der Schadstoffe gehört. Das ist eine absolute Fehlentscheidung, aber die Richter sind nun mal keine Wissenschaftler. Kalifornien hat deshalb gute Chancen zu gewinnen", so Lutz. Dann könne jeder Bundesstaat "seine eigenen Verbrauchsvorschriften machen, und wir haben den Salat. Die kalifornische Norm würde einem Verbrauch von etwa drei Litern entsprechen. Die Autoindustrie könnte somit ungefähr 80 Prozent des heutigen Programms in Kalifornien nicht mehr verkaufen." Auch die Diesel-Technik sei kein Ausweg.

"Wir können die Norm US-Bin 5, die sechs Mal strenger ist als Euro 5, mit Harnstoff-Katalysator gerade erfüllen. Die kalifornischen Dieselvorschriften sind meines Erachtens nicht erfüllbar." Aber auch aufgrund der Kosten werde sich der Diesel in den USA nicht durchsetzen. "Der Dieselkraftstoff ist in Amerika teurer als Benzin. Und ob der Kunde einen Mehrpreis von 2.000 Dollar pro Auto akzeptiert, möchte ich bezweifeln."

Weitere Themen der neuen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 7/2008, ab13. März im Handel:

  • Test AudiRS6 Avant
  • Roadster-Test BMW Z4, Audi TT undMercedes SLK
  • Was bringen Sparkonzepte? Ford, Opelund VW im Vergleich
  • GroßesCabrio-Extra
  • Sommerreifentest
  • Formel 1-Booklet

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden