Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bologna

Citroen C-Airplay - Luftikus

Foto: Citroën 12 Bilder

Auf der Motor Show in Bologna zeigt Citroën die Designstudie C-Airplay, die die Passagiere eng mit der Umwelt verbinden soll. Dabei sollen große Luftausströmer Cabrio-Feeling und transparente Türpanele mehr "Nähe“ zur Straße vermitteln.

01.12.2005

Die große Windschutzscheibe, die direkt in ein Panoramadach mit abnehmbarem Mittelteil übergeht, lässt den Innenraum hell und luftig wirken und bietet zudem eine fast uneingeschränkte Rundumsicht.

Den lichten Innenraum beherrschen die mit Silkon bezogenen Frontsitze, die zu einer Bank zusammengefasst sind. Zwischen den beiden Insassen drücken sich die Bedienelemente für die Gangschaltung, die elektrischen Fensterheber und die Einstellung der Rückspiegel leicht durch die Silikonhaut. Ähnlich sind auch die Bedienelemente für Radio und Co. in der Mitte des Armaturenträgers untergebracht. Das Highlight: Das Lenkrad mit der großen feststehenden Nabe, auf der sich Tacho und Drehzahlmesser jederzeit gut ablesbar tummeln.

Angetrieben wir die 3,30 Meter lange, 1,68 Meter breite und 1,39 Meter hohe Studie mit einem Radstand von 2,23 Meter von einem 110 PS starken Benziner. Dieser ist mit dem kurz übersetzten automatisierten Hand-Schaltgetriebe Senso-Drive aus gestattet, das über Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann. Zudem bietet die Studie zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und zur Reduktion der Emissionen die bereits im C3 angebotene Stop- und Start-Technologie an.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige