Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bonhams versteigert Promi-Autos

Fahren wie Dean Martin oder Al Capone

Promi-Autos - Bonhams-Auktion Foto: Bonhams 1793 Ltd. 32 Bilder

Einmal fahren wie Evel Knievel? Oder wie Dean Martin, Frank Sinatra, Clark Gable oder Franklin Roosevelt? Der Traum könnte am Freitag (14.8.) Wirklichkeit werden.

11.08.2009

Bonhams versteigert im Quail Lodge Resort in Carmel, Kalifornien mehr als 100 Fahrzeuge, darunter eine Reihe Oldtimer aus prominentem Vorbesitz.

Unter den Hammer des Auktionators kommt zum Beispiel Evel Knievels Ferrari Daytona Syyder. Der legendäre Motorrad-Stuntfahrer musste seinen Daytona nach einem seiner unzähligen schweren Unfälle verkaufen, da er kaum noch einsteigen konnte. Bis zu einer Million Dollar (707.500 Euro) soll der 1973er Ferrari 368 GTB/4 Daytona Spyder bringen.

Rat-Pack-Cars von Dean Martin und Frank Sinatra

Wer es weniger sportlich, sondern komfortabel mag, kann mit Lot 226 glücklich werden. Nur 304 Exemplare des Cadillac Eldorado Brougham wurden 1958 gebaut. Eines davon kaufte der Entertainer Frank Sinatra. Zwischen 275.000 und 325.000 Dollar (194.000 bis 265.000 Euro) erwartet Bonhams.

Geschmack hatten zweifellos Dean Martin und Gary Morton, die Vorbesitzer des 1962er Ghia L 6.4 Coupés. Gary Morton, automobilbegeisterter Ehemann der Schauspielerin Lucille Ball, war der erste Besitzer des eleganten Coupés, das 1960 auf dem Pariser Automobilsalon präsentiert wurde. Für den zweiten Besitzer, Schauspieler und Rat-Pack-Mitglied Dean Martin, wurde der Wagen umgebaut. Unter anderem bekam er Drahtspeichenräder, andere Scheinwerfer und Zurrgurte für die Rücksitzbank für das Gepäck. Gefahren sind die beiden Besitzer eher wenig. Nur 37.538 Meilen weist der Tacho aus. Preis: Etwa 185.000 bis 225.000 Dollar (130.000 bis 159.000 Euro).

Luxus-Limousinen von Staatsmann und Staatsfeind

Mit Lot 229 und 230 werden zwei Limousinen von Vorbesitzern angeboten, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Lot 229 ist der gepanzerte Cadillac Series 452 V16 Imperial Sedan von 1930, den einst der bekannteste Gangster Amerikas nutzte – Al Capone. Mit Lot-Nummer 230 wird Franklin D. Roosevelts California Campaign Parade Car angeboten. In dem offenen 1935er Lincoln Model K V12 Phaeton absolvierte der 32. Präsident der Vereinigten Staaten seine Wahlkampftouren durch Kalifornien.

Weitere Infos zu der Auktion finden Sie auf der Homepage von www.motor-klassik.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden