Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bonhams versteigert Gangster-Mobile

Autos von "Don Car-leone" unterm Hammer

Ferrari Enzo Alexander Surin Foto: Bonhams 20 Bilder

Sie suchen das besondere Auto, exklusiv und schnell? Dann sind Bonhams-Auktionen schon mal eine gute Adresse - besonders wenn die Auktion auch noch im Rahmen des legendären Goodwood Festivals of Speed stattfindet. Sie wollen aber jenseits der Bieterei noch mehr Thrill haben? Dann sollten sie sich diese 4 Autos ganz besonders genau ansehen.

22.06.2015 Holger Wittich

Die britische National Crime Agency lässt zu Gunsten der Steuerzahler drei Ferrari und einen Rolls Royce versteigern, die Alexander Surin, einem Londoner Gangster-Boss gehören. Dieser sitzt aber nicht hinter schwedischen Gardinen, sondern wird vielleicht die Bonhams Auktion "seiner Autos" aus dem sicheren Dubai verfolgen - dorthin hat sich Surin nach einer Verurteilung in Frankreich nämlich abgesetzt.

Alexander Surin, dem unter anderem Geldwäsche, Drogenschmugel, Betrug und Steuerhinterziehung angelastet werden, ist auch für seinen Hang zu exklusiven und schnellen Autos bekannt. Nicht umsonst trägt er den Spitznamen "Don Car-leone" - in Anlehnung an den Mafia-Boss Don Corleone aus der Spielfilmtrilogie "Der Pate".

Fluchtgeld nicht mehr im Kofferraum

Der Rolls Royce Phantom, den die Polizei am Londoner Flughafen beschlagnahmte, könnte zudem als letztes Fluchtfahrzeug gedient haben - die 800.000 Pfund (1,1 Millionen Euro) im Kofferraum dürfte Surin in der Eile vergessen haben. Für den 2004er Phanton mit 9.630 Meilen auf dem Tacho sieht Bonhams eine Preisrange von 42.000 bis 70.000 Euro - und nein, das Fluchtgeld befindet sich nicht mehr im Kofferraum.

Alleine damit ließe sich auch direkt das Highlight der Surin-Auktion bezahlen: Ein 2004er Ferrari Enzo, der lediglich 1.285 Meilen - knapp 2.100 Kilometer - auf der Uhr hat. Der streng limitierte Supersportler soll nach Bonhams-Angaben 840.000 bis 1,1 Millionen Euro einbringen.

Als weitere Autos stehen noch ein Ferrari 599 GTB sowie ein Ferrari California aus der Sammlung Surins zum Verkauf. Insgesamt erhofft sich die NCA einen Erlös von 1,4 Millionen Euro - alleine der Enzo dürfte in diesem Zustand und mit dieser Laufleistung rund 1,5 Millionen Euro bringen - den Gruseleffekt, das Auto eine verurteilten Gangsters zu fahren, inklusive.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden