Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Borg-Warner will Beru

Der Dieseltechnik-Spezialist Beru aus Ludwigsburg soll Medienberichten zufolge an den US-Autozulieferer Borg-Warner verkauft werden. Ein Sprecher von Beru erklärte am Freitag (29.10.): "Wir nehmen zu diesen Spekulationen keine Stellung".

29.10.2004

Bereits auf der Hauptversammlung von Beru am 17. September ging es recht turbulent zu. Ein Vermögensverwalter aus Liechtenstein hatte auf der Hauptversammlung bekannt gegeben, dass der amerikanische Finanzinvestor Carlyle und die Familie Birkel, die zusammen knapp 60 Prozent an Beru halten, mit einem großen Zulieferer über einen Verkauf des Unternehmens verhandeln.

Beru hatte im Geschäftsjahr 2003/2004 (31. März) den Umsatz um 16 Prozent auf 354,5 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern legte um mehr als 30 Prozent auf 53,4 Millionen Euro zu. Beru beschäftigt 2.700 Mitarbeiter.

Über den Verkauf der Beru AG wird schon seit Monaten spekuliert. Nach Medieninformationen hat Borg-Warner ein Angebot abgeben, das bei 600 Millionen Euro liege und damit dem derzeitigen Marktpreis entspreche. Die Verhandlungen mit Borg-Warner würden von dem amerikanischen Großaktionäre Carlyle geführt, der 37 Prozent der Beru-Aktien hält. Weitere 23 Prozent gehören der Familie Birkel, der Rest befindet sich in Streubesitz.

Borg-Warner sei ausschließlich an der Dieseltechniksparte von Beru interessiert, in der rund 1.500 Mitarbeiter beschäftigt sind, heißt es in den Berichten weiter. Die Sparte Reifendruckkontrolle würde nach dem Kauf abgespalten und weiterverkauft. Borg-Warner sei daran interessiert, Beru vollständig zu erwerben und dann von der Börse zu nehmen. Mit Überraschung wurde in Branchenkreisen registriert, dass sich die Familie Birkel nach rund 50 Jahren Engagement bei Beru von ihren Anteilen trennen wolle.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige