Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bosch erhöht Angebot für Pacifica

Foto: Bosch

Der weltgrößte Automobilzulieferer Bosch hat sein Angebot für den australischen Bremsenhersteller Pacifica Group erhöht. Der Aufsichtsrat von Pacifica empfehle seinen Aktionären nun den Verkauf, teilte die Robert Bosch GmbH am Dienstag (21.11) in Stuttgart mit.

21.11.2006

Bosch habe das Angebot von 1,92 auf 2,20 australische Dollar je Aktie erhöht. Bei einer vollständigen Übernahme würde der Kaufpreis 187 Millionen Euro (rund 312 australische Dollar) betragen. Hinzu kämen noch Finanzverbindlichkeiten von rund 134 Millionen Euro (223 Mio Dollar). Die Transaktion stehe noch unter dem Vorbehalt verschiedener Bedingungen, darunter auch kartellrechtlicher Genehmigungen.

Bosch will nach eigenen Angaben mit der Übernahme von Pacifica das Bremsengeschäft in den USA und im Asien/Pazifik-Raum stärken sowie Zugang zu neuen Technologien bekommen. Die Pacifica Group mit Sitz in Melbourne ist ein Hersteller von Bremssystemen für das Automobilausrüstungs- und Ersatzteilgeschäft. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2005 einen Umsatz von 480 Millionen Euro und beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter an zwölf Standorten weltweit. Mit Bremssystemen kam Bosch 2005 auf einen Umsatz von rund 4,8 Milliarden Euro und beschäftigt in diesem Bereich weltweit mehr 18.000 Mitarbeiter. Der Gesamtumsatz von Bosch lag 2005 bei 41,5 Milliarden Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige