Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bosch

Hohe China-Ziele

Foto: Bosch

Der weltgrößte Autozulieferer Bosch will seinen Umsatz in China bis zum Jahr 2007 auf 2,5 Milliarden Euro mehr als verdoppeln. Dies sagte Bosch-Chef Franz Fehrenbach am Donnerstag (17.11.) bei der Eröffnung einen neuen Entwicklungs- und Fertigungsstandortes in Wuxi.

17.11.2005

In diesem Jahr werde der China-Umsatz voraussichtlich 1,2 Milliarden Euro übertreffen. Dies bedeute gegenüber 2004 ein Plus von 20 Prozent. "Bosch setzt auf China. Wir sehen hier ein Kernland für unser Geschäft in der ganzen Region Asien/Pazifik", sagte Fehrenbach.

Am Standort Wuxi, etwa 200 Kilometer von Shanghai entfernt, will Bosch bis 2007 rund 200 Millionen Euro in die Produktion und Entwicklung von Diesel-Systemen investieren. Für die Volksrepublik China seien zwischen 2005 und 2007 Investitionen von insgesamt rund 650 Millionen Euro vorgesehen, sagte der Bosch-Chef. Allein in den vergangenen fünf Jahren habe sich dort die Anzahl der Bosch-Fertigungsstandorte von zehn auf 20 verdoppelt. Bis 2007 werde die Mitarbeiterzahl in China von 14.000 auf fast 18.000 steigen.

Die China-Pläne seien ein wesentlicher Bestandteil der Asien/Pazifik-Strategie der Robert Bosch GmbH. "Der Anteil der Region Asien/Pazifik an unserem weltweiten Umsatz liegt derzeit bei 14 Prozent. In zehn Jahren sollen es 25 Prozent sein", sagte Fehrenbach. Bosch möchte künftig vor allem am Wachstum der chinesischen Autobauer teilhaben, von denen erwartet wird, dass sie auch verstärkt in das internationale Geschäft einsteigen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige